Unmittelbar am Erfurter ICE-Bahnhof ist eine Station für Fahrräder entstanden. Mit dieser zweiten nördlichen Anlage - als Pendant zum südlichen Fahrradparkhaus - wurde der Nachfrage an sicherer, witterungsgeschützter Abstellmöglichkeit Rechnung getragen und gleichzeitig dem Chaos flächig ausufernder Drahteselhorden Einhalt geboten.
Die maximale Bahnhofsnähe ist für Funktionstüchtigkeit und Nutzerannahme von Bedeutung, denn der Bonus der Radnutzung liegt in der individuellen Beweglichkeit und Erreichbarkeit des Ziels. Dazu wurde ein städtisches Restgrundstück - der Zipfel einer städtischen Grünanlage - ausfindig gemacht, das für diese keine Bedeutung hatte, sondern zwischen Fussweg, Treppe und Rampe von der Fluchtwegsbrücke des Bahnhofs als Dreieck übrig blieb. Diese Restflächen sind i.d.R. unauffällig, nicht so störend und oft mit Blumenrabatten ein wenig aufgehübscht ... aber völlig unterschätzte Flächenpotentiale für funktionale Bedürfnisse einer Stadt wie bspw. Fahrradparkhäuser. Dieses Grundstück war bereits allseitig erschlossen und kann in höhenmäßigem Versatz effektiv 200 Radparkplätze unterbringen, größtenteils in Doppelparkern gestapelt für eine rasche allseitige Bedienung. Ein Kernraum bietet zudem extragesicherten Abstellraum, der für E-Bikes Ladestationen bieten wird.
Der schlicht mit Streckmetall verkleidete Stahlbau und die expressive Form übertragen dem eigentlichen „Fahrradschuppen“ thematisch das Motiv der Dynamik und Bewegung und bereichert Erfurt um ein Stadtmöbel.

Adresse
Schillerstraße/Bahnhofstraße
99096 Erfurt

Planungsbüro
Osterwold°Schmidt EXP!ANDER Architekten BDA PartGmbB, Weimar

Bauherr
Stadtverwaltung Erfurt

Fertigstellung
März 2016

Nutzfläche
170 m2

Preise/Auszeichnungen
Thüringer Staatspreis für Architektur und Städtebau - engere Wahl, best architects 17 Kategorie Sonstige Bauten

Direkt bei Google-Maps suchen

Weitere Projekte des gleichen Büros (20)

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 28.06.2018. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro Osterwold°Schmidt EXP!ANDER Architekten BDA PartGmbB, Weimar auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: