Ausbau einer Scheune zum Wohnhaus · Breitungen

Architekturbüro Frebel, Bad Salzungen

Eine 100 Jahre alte Scheune wurde zu einem Wohnhaus für eine junge Familie um- und ausgebaut. Die Scheune ist Teil eines unter Denkmalschutz stehenden Zweiseit – Hofes. Um die Wirkung des Hofes nicht zu stören oder zu verändern, war es ein Ziel, die äussere Kubatur vollkommen zu erhalten.
Lediglich neue Öffnungen in den Fassaden und in der Dachfläche, eine neue Dachhaut (teilweise eine Photovoltaik-Anlage) und die Fassadenbekleidung lassen eine neue Nutzung erkennen.
Trotz der geringen Eingriffe in die Fassaden konnte erreicht werden, dass im Inneren ein lichtdurchfluteter Raum entsteht. Dies vor allem durch die Verglasung der vorhandenen Scheunentore. Im Inneren jedoch waren umfassende Eingriffe notwendig um einen offenen, hochwertigen Wohn- und Lebensraum zu schaffen. So wurde die ehemalige Tenne mittig durchbrochen, um Raum für die notwendige Erschliessung zu erhalten. Die eingestellte Box nimmt die Nebenfunktionen auf und erschliesst die oberen Ebenen. Die Grundstruktur der ehemaligen Scheune bleibt jedoch immer ablesbar.
Nach dem Einzug geniessen nun die Bauherren ihr Leben in der früheren Tenne.

Adresse
Salzunger Strasse 10b
98597 Breitungen

Planungsbüro
Architekturbüro Frebel, Bad Salzungen

Bauherr
öffentlich

Fertigstellung
2006

Direkt bei Google-Maps suchen

Zugeordnete Schlagworte und Sammlungen

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 13.11.2011. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro Architekturbüro Frebel, Bad Salzungen auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: