Barrierefreies Wohnen Goethestraße · Leinefelde-Worbis

Architekturbüro Stadermann - Architekten BDA, Niederorschel

Mit der Gestaltung eines zentralen Grünzuges, der “Grünen Achse”, wurde in Leinefelde eine Verbindung vom Bahnhof über die Neubaugebiete der Südstadt geschaffen. Dabei wurden bestehende Strukturen aufgenommen und im Zentrum mit intensiven in den Randbereichen mit extensiven Gestaltungselementen ergänzt und Bereiche hoher Aufenthaltsqualität geschaffen. In dieser exponierten Lage entstand ein neuer Wohnkomplex, der aufgrund seiner architektonischen Anreize wie Barrierefreiheit, optimalem Zuschnitt der Wohnungsgrößen, hervorragender Verkehrsanbindung und sehr guter Erreichbarkeit aller Einrichtungen des öffentlichen Lebens alle Vorzüge eines Wohnens für Menschen verschiedener Generationen bietet: es ist praktisch, komfortabel, es garantiert genügend Möglichkeiten zur Begegnung, aber auch ausreichend Distanz zur Wahrung der Privatsphäre eines jeden Bewohners. 24 Wohneinheiten sind in 2 separaten Häusern aufgeteilt, womit eine optisch angenehme Kleingliederung des Komplexes erreicht wird.

Adresse
Goethestraße 33 und 35
37327 Leinefelde-Worbis OT Leinefelde

Planungsbüros
Architekturbüro Stadermann - Architekten BDA, Niederorschel
Hartlep und Höch ingenieure, Leinefelde-Worbis

Bauherr
Leinefelder Wohnungsbau Genossenschaft e. G.

Fertigstellung
Dezember 2013

Nutzfläche
1936 m2

Direkt bei Google-Maps suchen

Weitere Projekte des gleichen Büros (33)

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 15.05.2015. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro Architekturbüro Stadermann - Architekten BDA, Niederorschel auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: