Einfamilienhaus „Waldstraße 9“ · Weimar

Architektur- und Gutachterbüro Kunert, Weimar

Das zweigeschossige Einfamilienhaus befindet sich am westlichen Rand von Niedergrunstedt und wurde für die Bauherren als fließende Raumfolge konzipiert. Der zentral angeordnete, zweigeschossige Essplatz verbindet den Wohnraum und die Küche im Erdgeschoss mit dem Arbeitsbereich im Obergeschoss. Lediglich Bad, Schlaf- und Gästezimmer sind davon abgetrennt.
Den Hausentwurf prägen das lange, schmale Grundstück, der große Birnbaum im Eingangsbereich sowie der Wunsch nach fließenden Übergängen zu den Terrassen und in den Garten. Der einfache Baukörper fügt sich in die Umgebung ein, die größformatigen Glasflächen entsprechen dem Wunsch nach hellen Innenräumen und führen gemeinsam mit der Erdwärmeflächenheizung zu einer guten Energiebilanz.
Baulich ergänzt wird das nicht unterkellerte Gebäude durch eine Schuppen-Carport-Anlage, die den privaten Bereich vom öffentlich einsehbaren und allgemein zugänglichen Vorgarten abtrennt.

Weitere beteiligte Architektur-/ Stadtplanungsbüros:
bruns zill architekten GbR, Erfurt

Adresse
Waldstraße 9
99428 Weimar OT Niedergrunstedt

Planungsbüro
Architektur- und Gutachterbüro Kunert, Weimar

Bauherr
Mathias Rößler und Andrea Sauerbrei

Fertigstellung
Januar 2009

Nutzfläche
135 m2

Direkt bei Google-Maps suchen

Zugeordnete Schlagworte und Sammlungen

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 09.11.2011. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro Architektur- und Gutachterbüro Kunert, Weimar auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: