Erweiterung Altenpflegezentrum „St. Josef“ · Nordhausen

Rembe / Jentsch / Architekten / Stadtplaner PartGmbB , Nordhausen

Das Caritas Altenpflegezentrum "St. Josef" erweitert sich im Sanierungsgebiet um einen Neubau auf der langjährigen Brache der ehemaligen Dombrauerei. Eine Brücke über der Kranichstraße verbindet die Gebäude barrierefrei.
Die Raumkanten des Quartiers orientieren sich am historischen Stadtgrundriss. Dabei nimmt der Neubau mit Einzelhauscharakter und Kleinteiligkeit wichtige Elemente der Altstadt auf. Als gliedernde Elemente wirken eingestellte in der Flucht zurück gesetzte Kuben mit flachen Kiesdächern. Der Neubau bietet 35 vorwiegend demenziell erkrankten Personen in drei Wohngruppen und einer ambulant betreuten Wohngemeinschaft ein zu Hause zum Wohlfühlen. Außerdem entstanden sind eine Tagespflege mit Begegnungsangeboten, eine Physiotherapie und ein Friseursalon.

Adresse
Kranichstraße 15
99734 Nordhausen

Planungsbüro
Rembe / Jentsch / Architekten / Stadtplaner PartGmbB , Nordhausen

Bauherr
Caritas Trägergesellschaft "St. Elisabeth" gGmbH

Fertigstellung
Januar 2019

Nutzfläche
3127 m2

Direkt bei Google-Maps suchen

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 14.05.2019. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro Rembe / Jentsch / Architekten / Stadtplaner PartGmbB , Nordhausen auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: