Erweiterung des Verwaltungsgebäudes der Eichsfeldwerke GmbH · Heilbad Heiligenstadt

Architekturbüro Stadermann - Architekten BDA, Niederorschel

NEUE WEGE Die Eichsfeldwerke-Engagement für eine Region
Unter dem Dach der Eichsfeldwerke hat sich seit der Gründung 1996 eine dynamische Unternehmensentwicklung vollzogen. Das rasante Wachstum erforderte die Erweiterung des Heiligenstädter Firmensitzes. Die Verschmelzung des vorhandenen Betriebsgebäudes mit dem Neubau erzeugt einen Baukörper, der im architektonisch ausgewogenen Gleichgewicht zum dominanten fünfgeschossigen Bürogebäude steht. Im Zentrum verbindet die dreigeschossige Eingangshalle, mit eingehängten Verbindungsstegen und Haupterschließungselementen, die einzelnen Gebäudeteile behindertengerecht. Das bestehende Treppenhaus wurde zum Verbinder geöffnet und der untere Treppenlauf schiebt sich in den Empfangsbereich, hohe funktionale und gestalterische Qualitäten entstehen. Das Erdgeschoss des Neubaus beherbergt Mehrzweckraum und Kantine. In den Obergeschossen legen sich die Büros um einen Kern aus Archiven und Technik. Kurze Wege sind Indizien für das kompakte Konzept.

Adresse
Philipp-Reis-Straße 2
37308 Heilbad Heiligenstadt

Planungsbüro
Architekturbüro Stadermann - Architekten BDA, Niederorschel

Bauherr
Eichsfeldwerke GmbH, Philipp-Reis-Straße 2, 37308 Heilbad Heiligenstadt

Fertigstellung
2007

Direkt bei Google-Maps suchen

Zugeordnete Schlagworte und Sammlungen

Weitere Projekte des gleichen Büros (33)

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 30.09.2010. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro Architekturbüro Stadermann - Architekten BDA, Niederorschel auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: