Evangelische Kirche St. Vitus · Ballhausen

Bauhütte Volkenroda, Architekt Bernward Paulick, Körner

Die Vision der Verbindung vom Wiederaufbau der (äußeren) Bausubstanz und der (inneren) Gemeindearbeit ist einer sehr engagierten und mutigen Kirchengemeinde in Ballhausen gelungen. Nach der statischen Sicherung der Kirche, Herrichten von Nebengebäuden, sowie Ausbau des Kircheninnenraumes, vervollständigt die Sanierung des Pfarrhauses nun das Gesamtensemble. Nach der Entkernung der Kirche, die aus romanischer Zeit stammt, und Ausbau der Emporen wurde eine neue Deckenkonstruktion eingebaut, die aus sichtbaren Stahlbindern mit Zugbändern (rot gestrichen) und Holzplatten und Lamellen (blau lasiert) besteht. Im hinteren Teil wurde eine neue Empore aus Stahl (unterspannte Träger) eingebaut. Der Innenraum der Kirche wurde komplett umgestaltet.

Die Außenfassade wurde komplett neu verputzt, die Chorfenster restauriert und teilweise neue Fenster eingebaut.

Das Eingangsportal und die Außentreppe zur Empore wurden in einer modernen Interpretation erneuert.

In den Konturen einer alten Scheune wurde ein Holzbau errichtet, der für die Jugendarbeit der Gemeinde nötig wurde. Zur Kirche hin ganz verglast, bezieht der Raum die umgebenen Freiflächen mit ein. Die geschlossenen Fassadenseiten sind mit Lärchenholzlamellen verkleidet. Das Pfarrhaus, ein 2-geschossiges Fachwerkgebäude mit Krüppelwalmdach, wurde komplett saniert.

Adresse
Neue Straße 120
Ballhausen

Planungsbüro
Bauhütte Volkenroda, Architekt Bernward Paulick, Körner

Bauherr
gewerblich

Direkt bei Google-Maps suchen

Zugeordnete Schlagworte und Sammlungen

Weitere Projekte des gleichen Büros (11)

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 15.03.2018. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro Bauhütte Volkenroda, Architekt Bernward Paulick, Körner auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: