Freiflächengestaltung der RS „Maria Montessori“ und der GS „Regenbogenschule“ in Jena

stock + partner, Freie Landschaftsarchitekten, Jena

Großzügige baumbestandene Rasenflächen im Süden der Schule und große Sport- und Freizeitrasenflächen im Norden bilden den parkartig gestalteten Rahmen der Gesamtanlage.
Im Umfeld der Schule folgt die Freiflächengestaltung einer geometrischen Formensprache.
Heckenstreifen gliedern die Eingangsbereiche der beiden Schulen, den Werkhof und den Schulgarten. Hier kann bei schönem Wetter auch Unterricht im Freien abgehalten werden.
Im Innenhof stimuliert ein Kiesgarten mit Bambus die Fußreflexzonen der Schüler. Die Buchstabenkrake, die der Bildhauer Martin Neubert gemeinsam mit den Schülern entwickelt hat, regt ihre Phantasie an und ein Trinkbrunnen stillt auf Knopfdruck ihren Durst.

Sonne und Regen bilden den Regenbogen.
Auf den südlich geneigten Dachflächen der Schule wandeln Solarkollektoren die Sonnenenergie in Strom um und im großen Innenhof führen offene Rinnen das Dachwasser in einen Versickerungsteich zur Grundwasserneubildung.

Adresse
Friedrich-Wolf-Str. 2
07743 Jena

Planungsbüro
stock + partner, Freie Landschaftsarchitekten, Jena

Bauherr
Kommunale Immobilien Jena

Fertigstellung
2007

Direkt bei Google-Maps suchen

Zugeordnete Schlagworte und Sammlungen

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 20.01.2017. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro stock + partner, Freie Landschaftsarchitekten, Jena auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: