Gartendenkmal „Herressener Promenade“ · Apolda

Marcel Adam Landschaftsarchitekten BDLA, Potsdam

Beurteilung der Jury zum Thüringer Staatspreis für Architektur und Städtebau 2018:

Das Gartendenkmal „Herressener Promenade“ in Apolda ist eine historische Grünanlage aus dem 19. Jahrhundert, die im Zuge der 4. Landesgartenschau in Thüringen behutsam erneuert und in ihrer wichtigen rekreativen Funktion innerhalb des kernstädtischen Freiraumnetzes gestärkt wurde. Durch punktuelle Eingriffe erhielt die historische Parkanlage zeitgemäße Ergänzungen, welche die Erfahrbarkeit und Nutzbarkeit der Gartenanlage unterstützen. Das Parkwegesystem wurde in angemessener Art erneuert und erweitert. Ergänzungen setzen sich durch eine eigenständige, aber wohltuend zurückhaltende Formensprache von den historischen Wegestrukturen erkennbar ab und eröffnen dabei neue Raum- und Blickbeziehungen.

In Verbindung zur Innenstadt entstand am Lohteich eine intensiv gestaltete urbane Promenadenkante. Die stärker landschaftlich und extensiv gestaltete Uferzone des Friedensteiches wird durch Stegkonstruktionen erschlossen. Die Passerelle, ein Holzsteg, der durch die Röhrichtzone des Sees führt, sowie der gegenüberliegende Blickpunkt der Seerosenterrasse setzen den Uferbereich unaufgeregt aber wirkungsvoll in Szene. Anschließende weite Wiesenflächen vermitteln in der Übergangszone zur Landschaft. Durch zwei neue Fußgängerbrücken wird der angrenzende Sport- und Freizeitbereich sinnvoll mit der Parkanlage und der Innenstadt verbunden. Die Jury würdigt die behutsame Erneuerung einer historischen Gartenanlage mit gezielten und angemessenen landschaftsarchitektonischen Eingriffen in Vegetations- und Wegestruktur.

Die Abstufung in einen urbaneren Uferbereich mit direkter Anbindung zur Innenstadt am Lohteich und eine landschaftliche Uferzone am Friedensteich sowie extensiven Wiesenflächen im Übergangsbereich zur Landschaft arbeitet unterschiedliche und abwechslungsreiche Raumcharaktere innerhalb der bestehenden Parkanlage deutlich heraus und setzt diese gestalterisch selbstverständlich in Bezug zum stadträumlichen Kontext. Die zeitgemäße Erneuerung der historischen Gartenanlage erschließt neue Nutzungs- und Raumqualitäten und stärkt in der direkten Verbindung mit der Kernstadt die Freiraumqualität der Stadt Apolda nachhaltig. Das Projekt wird mit einer Anerkennung ausgezeichnet.

Adresse
Adolf-Aber-Straße / Herressener Straße
99510 Apolda

Planungsbüro
Marcel Adam Landschaftsarchitekten BDLA, Potsdam

Bauherr
Stadt Apolda

Fertigstellung
Dezember 2016

Preise/Auszeichnungen
Thüringer Staatspreis für Architektur und Städtebau 2018

Direkt bei Google-Maps suchen

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 29.03.2019. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro Marcel Adam Landschaftsarchitekten BDLA, Potsdam auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: