Machbarkeitsstudie "Spuren der Eiszeit" ·

IHLE Landschaftsarchitekten GbR, Weimar

In dem erstellten Entwicklungskonzept wurden die Ausgangsbedingungen zur Realisierung eines touristischen Rad- und Wanderweges auf den »Spuren der Eiszeit« in Bezug auf die vorhandenen, themenbezogenen Angebote und die Infrastruktur analysiert und bewertet. Mit der Herausstellung themenrelevanter und repräsentativer Fundstellen und Orte in Weimar, Ehringsdorf, Taubach und Süßenborn erfolgte die Vernetzung durch einen verbindenden Rundweg. Für die Festlegung des Wegeverlaufes wurden u.a. auch attraktive und ab - wechslungsreiche Landschaften berücksichtigt.
Vor dem Hintergrund notwendiger Anforderungen zur Ertüchtigung von Fund- und Ausstellungsorten, wurden vorhandene Potentiale hervorgehoben und
Handlungsempfehlungen zur qualitativen Aufwertung abgeleitet.

in Zusammenarbeit mit:

Goldwiege | Visuelle Projekte

Planungsbüro
IHLE Landschaftsarchitekten GbR, Weimar

Bauherr
Stadt Weimar

Fertigstellung
Dezember 2014

Zugeordnete Schlagworte und Sammlungen

Weitere Projekte des gleichen Büros (19)

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 05.01.2016. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro IHLE Landschaftsarchitekten GbR, Weimar auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: