Max-Zöllner-Villa/ Umbau und Sanierung des ehemaligen Blindenheimes · Weimar

SIGMA PLAN - interdisziplinäre Bauplanung GmbH, Weimar

Das 1900 – 1901 als Blindenheim errichtete Gebäude wurde 2009/2010 saniert und zum Büro- und Verwaltungshaus für die Max-Zöllner-Stiftung sowie das Forschungsinstitut FITR Forschungsinstitut für Tief- und Rohrleitungsbau gemeinnützige GmbH umgebaut.
Das Gebäude hatte durch jahrelangen Leerstand erhebliche baukonstruktive Mängel.

Neben den modernen neuen Büroräumen, entstanden außerdem ein Treffpunkt für die Behindertenverbände sowie Besprechungsräume und ein Saal für vielfältige Veranstaltungen des Institutes als auch der Stiftung.

Dabei wurde das Gebäude barrierefrei gestaltet, das heißt vor allem für Sinnesbehinderte aber auch für Rollstuhlfahrer.
Das Gebäude wird über Geothermie geheizt und gekühlt. Dazu wurden 9 Sonden bis in 80 m Tiefe eingebracht.
So wird die Max-Zöllner-Villa als Denkmal auch einem neuen Zeitgeist gerecht.

Adresse
Gutenbergstraße 29 A
99425 Weimar

Planungsbüro
SIGMA PLAN - interdisziplinäre Bauplanung GmbH, Weimar

Bauherr
Max-Zöllner-Stiftung

Fertigstellung
2010

Direkt bei Google-Maps suchen

Zugeordnete Schlagworte und Sammlungen

Weitere Projekte des gleichen Büros (13)

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 11.10.2010. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro SIGMA PLAN - interdisziplinäre Bauplanung GmbH, Weimar auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: