Neues Laborgebäude des Leibniz-Instituts für Altersforschung / Fritz-Lipmann-Institut e.V. (FLI) · Jena

hks architekten GmbH, Erfurt

Erklärtes Ziel der Bauherren im bereits 2003 ausgelobten Wettbewerb war es, ein Laborgebäude zu entwickeln, das den teamorientierten, kommunikativen wie wissenschaftlichen Austausch der benachbarten Forschergruppen so weit als möglich befördern sollte und dem deutschlandweit ersten Institut dieser Forschungsrichtung zu einem inhaltlich wie äußerlich adäquaten Ausdruck verhilft. Das im August 2013 eingeweihte Laborgebäude mit seiner durchgängigen weißen Membranfassade fügt sich mit klarer Formensprache in die bestehende Architektur der umliegenden Forschungsstätten ein. Das Raumprogramm des Gebäudes, dessen Gestaltung in vielerlei Hinsicht neue Wege geht, umfasst Labore für biochemische, zellbiologische und biophysikalische Arbeiten sowie die Erforschung von Alters- und Krankheitsmechanismen mit entsprechenden dienenden Funktionen, des Weiteren Computerlabore, Röntgenlabor und Technik, Konferenz-, Seminar- und Schulungsräume sowie Tierhaus, Bibliothek und Parkgarage

Adresse
Beutenbergstraße 11
07745 Jena

Planungsbüros
hks architekten GmbH, Erfurt
Entwurf und Planung: archiscape – Architekten und Landschaftsarchitekten, Michael Mackenrodt, Berlin
plandrei Landschaftsarchitektur GmbH, Erfurt

Bauherr
Leibniz- Institut für Altersforschung e. V.

Fertigstellung
August 2013

Nutzfläche
10.491 m2

Direkt bei Google-Maps suchen

Zugeordnete Schlagworte und Sammlungen

Weitere Projekte des gleichen Büros (12)

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 17.04.2014. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro hks architekten GmbH, Erfurt auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: