Niedrigenergiewohnhaus in Rudolstadt

Schettler & Wittenberg Architekten, Weimar

Das viergeschossige Niedrigenergiehaus mit 24 Wohneinheiten ist ein weiterer Architekturbaustein bei der Umgestaltung von Volkstedt-West. „Kopf und Zeile“ als Entwurfsthema für die Sanierung des benachbarten Gebäudeensembles wird hier neu interpretiert. Das begrünte Tiefgaragendach ist direkt zugängiger Freiraum der Erdgeschoßwohnungen. Der Standard eines KfW-Energiesparhauses 60 wird nur durch passive Maßnahmen erreicht. Dazu sind die Wohnungen sägezahnartig nach Südwesten eingedreht. Auf der Ostseite ist der Erschließungsflur ein energetisch wirksamer Puffer. Wohn- und Schlafräume orientieren sich über Balkone zur Sonne, welche zugleich den sommerlichen Wärmeschutz sichern. Raumhohe Fenster garantieren solare Gewinne. Die Energieeffizienz wurde in der Fassadengestaltung thematisiert. Die hoch gedämmte Primärkonstruktion zeigt sich in einem warmen, dunkelroten Farbton, die vorgelagerten kalten Sekundärkonstruktionen erscheinen als kühle, weiß-graue Bauteile aus Beton und Glas.

Weitere beteiligte Architektur-/ Stadtplanungsbüros:
DANE Landschaftsarchitekten • Stadtplaner • Ingenieure, Weimar

Adresse
Franz-Liszt-Straße 17
07407 Rudolstadt

Planungsbüro
Schettler & Wittenberg Architekten, Weimar

Bauherr
Wohnungsgenossenschaft Rudolstadt e.G.

Fertigstellung
2008

Direkt bei Google-Maps suchen

Zugeordnete Schlagworte und Sammlungen

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 28.09.2010. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro Schettler & Wittenberg Architekten, Weimar auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: