Logo der Architektenkammer Thüringen

SALZWASSERPOOLHAUS | Berghotel Oberhof

GiSi.ARCHiTECTURE | architekturbüro gisbert bachrodt, Jena

Wellness ist … wenn Körper, Geist und Seele in Einklang stehen. Basierend auf diesem Grundsatz am Berghotel in Oberhof entstand die Idee den groszen Wellnessbereich durch ein Salzwasserpoolhaus zu erweitern und weitere Anwendungsräume zu schaffen. Auf dem Areal des Berghotels wird durch das neu entstandene Poolhaus der rückwärtige Park von den Parkierungsanlagen deutlich getrennt, so dass ausgesprochen hochwertige Entspannungszonen entstanden. Die Hauptaufgabe bestand darin eine logische Verknüpfung zwischen dem bestehenden Wellnessbereich und dem Neubau des Poolhauses zu schaffen. Nach vielen Ideen manifestierte sich eine direkte Anbindung an den Wandelgang mit einem neu geschaffenen Zugang zum Wellnessbereich. Im Erdgeschoss des Neubaus befindet sich der 5 x 10 Meter grosze Salzwasserpool, welcher über die Aufbereitungsanlagen im Untergeschoss gespeist wird. Das Obergeschoss ist mit verschiedenen Anwendungsbereichen wie der Salzgrotte, dem Tecaldarium, dem Soleum und einer Dampfsauna ausgestattet. Durch die Anbindung an den Hotelpark, welcher perspektivisch mit einem Naturbadeteich aufgewertet werden soll entstand eine Symbiose zwischen Innen- und Auszenraum, die ein Höchstmasz an Aufenthaltsqualität bietet. Der groszzügige Poolbereich verfügt über eine Relaxzone, welche sich durch die umlaufende Terrasse im Sommer in den Auszenbereich problemlos erweitern lässt. Bei der Wahl der Materialien wurde viel Wert darauf gelegt, dem klassischen und ortstypischen Schiefer nachzugehen, desweiteren spielte auch der Einsatz von Holz im Innen- und Auszenbereich eine grosze Rolle. Durch den zeitgenössischen Umgang mit den Hölzern entstanden Wandelemente die das Innere und äuszere binden. Die vertikale Struktur springt in der Breite und Tiefe der Leisten, dient darüberhinaus noch der Beleuchtung im Fugenbereich, dadurch wurde eine lebendige Atmosphäre geschaffen die durch die natürliche Belassung des Holzes ein höchstmasz an Aufenthaltsqualität generiert. Es wurde bewusst auf das vergrauen des Holzes als Gestaltungsziel gesetzt, um so den Einklang mit der Natur zu demonstrieren. Zur Illumination des Pools wurden 5 x 10 Deckenleuchten, die den Lauf der Decke aufnehmen, direkt über dem Pool arrangiert; in den Abendstunden entsteht durch dieses Lichtermeer ein wunderschöner Gegenspieler zum Pool und impliziert den Sternenhimmel.

Adresse
Theo-Neubauer-Straße 20
98559 Oberhof

Planungsbüro
GiSi.ARCHiTECTURE | architekturbüro gisbert bachrodt, Jena

Bauherr
Berghotel Oberhof

Fertigstellung
Oktober 2017

An dieser Stelle wird eine Google-Maps-Karte angezeigt, wenn Sie das Speichern der entsprechenden Cookies erlaubt haben. Dies können Sie über die Privatsphäre-Einstellungen jederzeit tun.

Weitere Projekte des gleichen Büros (18)

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 07.03.2019. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro GiSi.ARCHiTECTURE | architekturbüro gisbert bachrodt, Jena auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: