Sanierung Einzeldenkmal Gustav-Freytag-Haus in Gotha

kanngießer jauck architekten, Gotha

Tag der Architektur 2019
Samstag, 29.06.2019  Führungen 11:00, 13:30, Innenräume sind nur teilweise zugänglich (Treppenhaus)

Das denkmalgeschützte Gebäude wurde im 19. Jahrhundert durch den Schriftsteller Gustav Freytag vorrangig in den Sommermonaten als Landhaus genutzt. Das Ende des 18. Jahrhunderts errichtete Gebäude zeigt typische Charakteristika eines Landhauses dieser Zeit. Die schlichte Kubatur und Gestaltung, die Zweigeschossigkeit und sparsame Verzierungen prägen die Fassadengestaltung. Gliedernde Bauelemente, wie Sockel, Simse und Gewände tragen zum sachlichen, homogenen aber dennoch repräsentativen Erscheinungsbild bei. Im Zuge der grundhaften Sanierung des Gebäudes sind bauliche Zutaten aus jüngerer Zeit entfernt worden. Ziel war es, dem Gebäude einerseits seinen Charme und sein ursprüngliches Erscheinungsbild zurückzugeben, andererseits eine Nutzung entsprechend heutigen Standards zu ermöglichen.

Adresse
Weimarer Straße 145
99867 Gotha OT Siebleben

Planungsbüro
kanngießer jauck architekten, Gotha

Bauherr
gewerblich

Fertigstellung
August 2018

Nutzfläche
254 m2

Preise/Auszeichnungen
Gothaer Fassadenpreis 2017

Direkt bei Google-Maps suchen

Weitere Projekte des gleichen Büros (29)

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 14.05.2019. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro kanngießer jauck architekten, Gotha auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: