St. Elisabeth Haus Erweiterung Altenpflegezentrum Caritas · Rudolstadt

Hauschild-Architekten BDA, Erfurt

Im Villenviertel von Rudolstadt gelegen, enstand der Ersatzneubau nach Abriss eines Gründerzeitwohnhauses als Eckbebauung der Caspar-Schulte-Straße/ Dr.-Wilhelm-Külz-Straße. Er erweitert das Altenpflegezentrum der Caritas St. Elisabeth Haus um 26 Bewohnerzimmer und eine Tagesbetreuung. Jeweils 8- 9 Einzelzimmer bilden eine Wohngruppe, zu der ein großzügiger Wohn- und Aufenthaltsbereich mit Küche gehört.Der verglaste Erker öffnet sich nach Süden und Osten und gibt den Blick auf die umliegenden Gründerzeitvillen bis hin zur höher gelegenen Heidecksburg frei. Der Neubau ist in den oberen beiden Geschossen über einen Verbinder mit je einem "Brückenzimmer" mit dem Altbau des Altenpflegezentrums verbunden.Im Untergeschoss wurde eine Tagesbetreuung für 15 Gäste konzipiert, die über den Haupteingang des Neubaus erschlossen wird. Am Giebel befindet sich eine geräumige Terrasse, die durch bodentiefe Verglasungen vom Aufenthaltsbereich aus erlebt werden kann. Bis zur Baugenehmigung erfolgte die Planung durch Dr.-Ing. Gutjahr, ab der Ausführungsplanung bis zur Realisierung durch hauschild architekten.

 

Adresse
Caspar-Schulte-Straße 10-12
07407 Rudolstadt

Planungsbüros
Hauschild-Architekten BDA, Erfurt
Architektur- und Ingenieurbüro Dr. Gutjahr, Erfurt

Bauherr
Caritas Trägergesellschaft „St. Elisabeth” gGmbH

Fertigstellung
Dezember 2015

Nutzfläche
1200 m2

Preise/Auszeichnungen
Bundespreis Denkmalschutz Barrierefrei 2008 Rathaus Greußen

Direkt bei Google-Maps suchen

Weitere Projekte des gleichen Büros (16)

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 19.05.2016. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro Hauschild-Architekten BDA, Erfurt auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: