Staatliche Berufsbildende Schule - Generalsanierung und Erweiterung durch Anbau · Nordhausen

Architektur- und Ingenieurbüro Nordhausen GmbH, Nordhausen

In exponierter Lage auf einem jahrhundertalten Schulstandort präsentiert sich der im Oktober 2007 fertig gestellte Gebäudekomplex der Staatlichen Berufsbildenden Schule für Gesundheit, Soziales und Wirtschaft als Blickfang.
Die als Gymnasium genutzte Immobilie verlor Ende der 90er Jahre ihre angestammte Nutzung und verfiel zu einem städtebaulichen Missstand.

Fördermittel der EU und des Landes Thüringen ermöglichten dem Landkreis Nordhausen die Komplettsanierung der alten Bausubstanz und Wiedererrichtung des im 2. Weltkrieg zerstörten Südflügels.

Die Gesamtheit des Objektes aus Kopfbau und Seitenflügel wurde wieder hergestellt, die straßenseitige Außenfassade im Stil des Historismus mit klassizistischen Gestaltungselementen auch am neu errichteten Südflügel weitergeführt.

Maßgebend für die Planung war das vom Bauherrn entwickelte Nutzungsprofil für 800 Schüler.

Im Ergebnis der Baumaßnahme entstanden 27 Klassenzimmer, 2 PC-Kabinette, Aula, Sporthalle und Gymnastikraum.

Als grüne Oase präsentiert sich die Freifläche der Schule mit 101 Stellplätzen, geraden Wegebeziehungen, Sitzbereichen, Schulgarten und viel Grün.

Adresse
Morgenröte 2
99734 Nordhausen

Planungsbüro
Architektur- und Ingenieurbüro Nordhausen GmbH, Nordhausen

Bauherr
Landratsamt Nordhausen

Fertigstellung
2007

Direkt bei Google-Maps suchen

Zugeordnete Schlagworte und Sammlungen

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 20.01.2017. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro Architektur- und Ingenieurbüro Nordhausen GmbH, Nordhausen auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: