Transformation eines Plattenbaublocks zu einem Terrassenhaus · Leinefelde-Worbis

Stefan Forster Architekten, Frankfurt/ Main

Ausgezeichnet mit einer Anerkennung zum "architektourpreis 2005"

Die zuvor benutzen Grundprinzipien („Privatisierung“ des direkten Wohnumfeldes) werden hier weiter variiert. Die Geschossigkeit wird von fünf auf dreieinhalb reduziert. Hierzu wurde das Haus zuvor entmietet. Die Hauszugänge werden auf die Hofseite verlegt und stärken mit ihren neuen Lage die Privatheit des Quartieres. Die Anzahl der Eingänge wird von vier auf zwei reduziert. Durch die völlige Neuordnung der Grundrisse entstehen zwanzig Wohnungen, die durch ihre Größe der gesteigerten Nachfrage nach Vierzimmerwohnungen nachkommen.
Die Wohnungen in den obersten Geschossen erhalten großzügige Dachterrassen.

Adresse
Goethstraße 25-31
37327 Leinefelde-Worbis OT Leinefelde

Planungsbüro
Stefan Forster Architekten, Frankfurt/ Main

Bauherr
privat

Fertigstellung
2004

Preise/Auszeichnungen
architektourpreis 2005

Direkt bei Google-Maps suchen

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 15.10.2010. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro Stefan Forster Architekten, Frankfurt/ Main auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: