Umbau + Neubau Förderschule für geistig Behind. Gera Röpsen · Gera

BVS GmbH Architekt Dipl.-Ing. Klaus Sorger, Gera

Die alte Dorfschule aus dem Jahr 1902 sowie ein Anbau aus dem Jahr 1970 wurden für die spezielle Nutzung "Förderschule für geistig Behinderte" umgebaut. Eine grundlegende Neuorganisation aller vohandenen Räume mit erheblichen Eingriff in die vorhandene Bausubstanz war nötig. Barrierefreiheit für Rollstuhlnutzer wurde durch den Anbau eines Aufzuges sowie den zusätzlichen Einbau einer Geschossdecke realisiert. Auch die Sanitärbereiche wurden auf die spezielle Nutzung Förderschule für geistig und körperlich Behinderte abgestellt.
Das alte Schulgebäude wurde durch einen Neubau mit 4 weiteren Gruppenräumen ergänzt. Desweiteren wurden im Neubau ein Bewegungsbecken (5 x 9m) und eine Sportraum eingeordnet. Beide Gebäude sind über einen verglasten Gang miteinander verbunden.
Das Konzept stellt eine gelungene Umnutzung einer alten Dorfschule in Verbindung mit einem Neubau dar.

Adresse
Röpsen Nr. 7
07554 Gera

Planungsbüro
BVS GmbH Architekt Dipl.-Ing. Klaus Sorger, Gera

Bauherr
OV Lebenshilfe e.V. Gera Stadt

Fertigstellung
August 2005

Direkt bei Google-Maps suchen

Weitere Projekte des gleichen Büros (7)

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 20.11.2017. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro BVS GmbH Architekt Dipl.-Ing. Klaus Sorger, Gera auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: