Umbau/Sanierung der Bilkeschule zur Stadtbibliothek Pößneck

Architekturbüro Martin Raffelt, Pößneck

Moderne trifft Erbe – vom Kloster (1400) zur Stadtbibliothek (2006)

Die ehem. Klosterkirche von 1400 wurde 1531 nach Auflösung des Klosters mit zwei Geschossdecken zu Lagerräumen umgebaut.1870 begann der Umbau zum Mädchenpensionat. 1902 zog das Stadtmuseum ein. Ab 1927 die allgemein bildende Schule und ab 1943 die Bezirksberufschule. 2006 zog in die alte Hülle der Bilke die modern gestaltete Stadtbibliothek ein und verbindet so Tradition mit Innovation. Sie bewahrt das Wissen (Gedächtnis) und lehrt neuste Erkenntnisse (Fortschritt).

Um die neue Funktion einzubauen wurde das Gebäude komplett entkernt. Die Tragkraft der Holzbalken war zu schwach und der Brandschutz ungenügend. Durch den Einbau eines Bücherturmes über drei Ebenen mit einem durchgängigen Luftraum wurden 10.000 Fachbücher optisch miteinander verbunden. Der Veranstaltungssaal mit seiner wellenförmigen Akustikdecke wurde im Splittlevel zum Bücherturm ausgeführt. Fenster auf allen Ebenen gestatten Durchblicke und leichte Orientierung. Treppen verbinden die Ebenen auf kurzem Weg.

Architektur für alle Sinne: Vieles wurde aufs Wesentliche reduziert: Fenster ohne Rahmen, Treppen ohne Auflager, Sichtbeton mit Farbe, Stahlträger ohne Verkleidung, Trapezbleche ohne Abhängung und Besucher ohne Schwellenängste.
Im Bücherturm die Farbe der Leidenschaft von Liebe bis zum Hass, Rot die Farbe des Blutes und des Lebens, als Symbolik des Feuers, denn wir sollen innerlich brennen für die Bücher…
Blau: Farbe der Sympathie, der Harmonie und der Treue, von Himmel und Wasser … für den Aufzug.
Die Farbe der Fruchtbarkeit, der Hoffnung, der Mitte des Lebens … grün …für das Treppenhaus.
Gelb die Farbe des Geistes und des Verstandes, des Optimismus und des Vergnügens – für alle historischen Wände.
Zitate zum Lesen, Suchen, Nachdenken … über Bücher und Lesen … sind überall an den Wänden wie von Dichterhand geschrieben zu lesen. Der Leser hat es gut er kann sich seinen Autor aussuchen. K. Tucholsky

Adresse
Klosterplatz 1
07381 Pößneck

Planungsbüro
Architekturbüro Martin Raffelt, Pößneck

Bauherr
Stadt Pößneck

Fertigstellung
2006

Direkt bei Google-Maps suchen

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 09.10.2017. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro Architekturbüro Martin Raffelt, Pößneck auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: