Umbau und Modernisierung Bürogebäude · Weimar

Architekturbüro Dr. Andrea Untermann, Bad Berka


HPI Weimar · Bürogebäude

Bauvorhaben: Umbau und Modernisierung eines vorhandenes Plattengebäudes zum Firmensitz
Bauherr: Hydroprojekt Ingenieurgesellschaft mbH Weimar
Bauherrenvertreter: Herr Dipl.-Ing. Michael Werner
Statik: Planungsbüro Kaleta Weimar
Objektüberwachung: Herr Dipl.-Ing. Folker Schneider, HPI Weimar und Frau Dr.-Ing. Andrea Untermann, Freie Architektin Weimar
Bauausführung:
Fa. Manfred Winkler Bauunternehmen Zeulenroda

ERLÄUTERUNGEN ZUM VORHABEN:

Das viergeschossige Plattenbaugebäude Rießnerstraße 18 ist 1982 als Bürogebäude des Wasserbaukombinates Weimar errichtet worden. Hydroprojekt Ingenieurgesellschaft mbH als Rechtsnachfolger nutzte das Gebäude nach der Wende zunächst nicht selbst.
Erst im Sommer 2002 dachte die Geschäftsführung ernsthaft über eine grundhafte Sanierung und die Rückkehr an den Bürostandort Weimar nach.

Da die Struktur des Bürogebäudes den grundsätzlichen Anforderungen des Planungsbetriebes durchaus noch entspricht, war das wesentliche Ziel der Planung die Aufwertung der Gesamtgestalt zum attraktiven Firmensitz bei gleichzeitiger Instandsetzung und Modernisierung in bau- und haustechnischer Hinsicht.

GRUNDSÄTZE DER PLANUNG:

· neuer Haupteingang von Rießnerstraße (bisher Gebäudezugang
nur rückwärtig vorhanden)

· Verlagerung der Chefetage ins 1. Obergeschoß:
zweigeschossige Eingangshalle und großer Versammlungsraum
für ca. 80 Mitarbeiter

· Konzentration der Servicefunktionen ins durch den
Straßenverkehr schwer belastete Erdgeschoß

· Anordnung von Kommunikationsflächen für die interdisziplinäre
Zusammenarbeit der Abteilungen auf den Büroetagen und
Verbesserung der technischen Bürokommunikation

· Schaffung von gleichwertig gute Bürobedingungen auf Straßen-
und Südseite wie auf Nord- und straßenabgewandter Seite

· Modernisierung der Sanitäranlagen auf allen Ebenen

Baukonstruktive und bautechnische Maßnahmen:

· Entfernung rastergroßer Decken- und Wandscheiben zur Erzielung
der Nutzungsanforderungen an bestimmte Räume

· Ergänzung einer Treppenanlage vom EG ins 1.OG und
Neugestaltung des vorhandenen Treppenhauses

· Sanierung des Flachdaches und der Fassade gemäß den
gesetzlichen Vorgaben

· Einbau von Schallschutzfenstern und Ergänzung eines
stationären Sonnenschutzgerüstes auf der Straßen- und Südseite

· Vereinheitlichung der Türgrößen und Einbau von Normtüren mit
den entsprechenden Nutzungsanforderungen

· Neugestaltung aller Büros und Nebenflächen

· Erneuerung der gesamten Haustechnik und Einbau eines modernen
Bürokommunikationssystems

· Neugestaltung der Außenanlagen

Kennziffern:

Gesamtfläche netto nach Umbau: 2.228,00 m²

davon Büronutzfläche: 1.466,30 m²

Rest Verkehrs- und Nebenflächen: 761,70 m²

Umbauter Raum: 7.560,00 m³

Umbauaufwand (netto): ca. 900 T € mit Außenanlagen

Adresse
Rießnerstraße 18
99427 Weimar

Planungsbüro
Architekturbüro Dr. Andrea Untermann, Bad Berka

Bauherr
privat

Fertigstellung
2004

Direkt bei Google-Maps suchen

Zugeordnete Schlagworte und Sammlungen

Weitere Projekte des gleichen Büros (3)

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 19.10.2010. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro Architekturbüro Dr. Andrea Untermann, Bad Berka auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: