Umbau und Modernisierung Wohngebäude Chemnitz

Projektscheune Planungsgesellschaft mbH, Schleusingen OT Sankt Kilian

Das bereits Ende der 50iger Jahre errichtete und im Jahr 1992 modernisierte Wohngebäude wies einen wachsenden Leestand von zuletzt mehr als 30% auf. Die Gründe waren in der unmittelbaren Nähe zur frequentierten Annaberger Straße, der fehlenden Barrierfreiheit und dem unmodernen Zuschnitt der Wohnungen zu sehen. Konzeptionellen Überlegungen folgend, wurde der Entschluss gefasst, das vorhandene Gebäude zu einer altersgerechten und barrierefreien Wohnanlage zu entwickeln. Nach einer Umbauzeit von 14 Monaten offeriert das Wohnprojekt 38 altersgerechte Wohnungen, die durch eine neue, zentral angeordnete Aufzugsanlage in Verbindung mit einem auf der Straßenseite angeordneten Laubengang barrierefrei erreichbar sind. Weitere Funktionen wie die, als neuer Anbaus ausgeführte, Begegnungsstätte, eine zu günstigen Konditionen mietbare Gästewohnung, eine im Objekt vorhandene Concierge und die neugestaltete Freianlage mit parkähnlichem Charakter tragen zu der gut wahrnehmbaren, hohen Wohnqualität bei. Neben dem umfassenen barrierefreien Umbau wurde gleichzeitig das energetische Niveau der Wohnanlage unter anderem durch den Einbau einer zentralen Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung signifikant verbessert. Im Ergebnis entstand ein KfW – Energieeffizienzhaus 70 mit sehr günstigen Verbrauchswerten.

Adresse
Annaberger Straße 171 d-f
09120 Chemnitz OT Altchemnitz

Planungsbüro
Projektscheune Planungsgesellschaft mbH, Schleusingen OT Sankt Kilian

Bauherr
Wohnungsgenossenschaft „Einheit“ eG Chemnitz

Fertigstellung
November 2013

Nutzfläche
3145 m2

Zugeordnete Schlagworte und Sammlungen

Weitere Projekte des gleichen Büros (23)

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 15.05.2019. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro Projektscheune Planungsgesellschaft mbH, Schleusingen OT Sankt Kilian auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: