Logo der Architektenkammer Thüringen

Universitätsklinikum Carl Gustav Carus an der Technischen Universität Dresden, Haus 7 · Dresden

FCA Dr. Fischer Community of Architects GmbH, Weimar

Projektbeschreibung

Umsetzung Brandschutzkonzept

Das Haus 7 des UKD beherbergt die Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin sowie das Universitäts-Gefäßzentrum. Das unter Denkmalschutz stehende 2-geschossige und als Mauerwerksbau im Jahre 1901 errichtete Gebäude weist aus brandschutztechnischer Sicht Mängel auf, die im Wesentlichen auf einer fehlenden Brandabschnittstrennung sowie dem Fehlen des zweiten Rettungsweges resultieren.
Neben dem Einbau einer Brandwand, der Schaffung eines 2 Rettungsweges für das Obergeschoss durch den Anbau einer Außentreppe, ist u.a. der brandschutzgerechte Austausch von Türen sowie die Installation einer flächendeckenden BMA vorgesehen. Die Umbauten erfolgen bei laufendem Klinikbetrieb.

Leistungsumfang

  • Objektplanung / Gebäude
  • LP 3 – 8

Flächen

  • BGF: 5.324 m²
  • BRI: 25.925 m3

Hauptkenndaten

  • 2-geschossiger Mauerwerksbau
  • Umbau bei laufendem Klinikbetrieb unter Beachtung Denkmalschutz
  • Anbau Außentreppe, Schaffung 2. Rettungsweg
  • Einbau Brandwand, brandschutzgerechter Austausch von Türen
  • Installation flächendeckende BMA

Zeitraum
2016

Zur Projektbeschreibung

Projektdaten

Adresse

Dresden

Planungsbüro

FCA Dr. Fischer Community of Architects GmbH, Weimar

Bauherr

Universitätsklinikum Carl Gustav Carus an der Technischen Universität Dresden

Fertigstellung

2016

An dieser Stelle wird eine Google-Maps-Karte angezeigt, wenn Sie das Speichern der entsprechenden Cookies erlaubt haben. Dies können Sie über die Privatsphäre-Einstellungen jederzeit tun.

Zugeordnete Schlagworte und Sammlungen

Weitere Projekte des gleichen Büros (33)

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 15.05.2018. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro FCA Dr. Fischer Community of Architects GmbH, Weimar auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: