Logo der Architektenkammer Thüringen

Projektbeschreibung

Der bearbeitete Baukomplex umfasst die drei Gebäudeteile Kammerfrauenhaus (um 1795), Schönfärbe Eckgebäude (um 1600) und den Verbindungsbau mit Durchfahrt (um 1600). Nach der Gesamtinstandsetzung und Sanierung wird er nun Büroräume der Klassik Stiftung mit teilweise öffentlicher Nutzung beherbergen. Aus der kulturorientierten Nutzung ergab sich die Möglichkeit der weitgehenden Erhaltung der Raumstruktur, des baulichen Bestandes und der Erscheinung des denkmalgeschützten Gebäudekomplexes, der als Teil des Ensembles "Klassisches Weimar" auch Bestandteil der Welterbeliste der UNESCO ist. Nach Reinigung und Liegestaubentsorgung wurden zunächst die Dächer und Dachkonstruktionen saniert. Die nachfolgende Gesamtinstandsetzung des Baukomplexes konnte im Herbst 2018 abgeschlossen werden. Wegen der individuellen Raumstrukturen und Hintergründe stellte die Anpassung der Möblierung eine zusätzliche Herausforderung dar: Im Nebeneinander von seriellen Möbeln und historischen Versatzstücken drückt sich die Einmaligkeit des Objektes in seiner neuen Funktionalität aus.

Projektdaten

Adresse

Am Palais 3
99423 Weimar

Planungsbüros

Architekturbüro Dr. Lutz Krause + Alexander Pfohl GbR, Weimar
Architektur + Denkmalpflege Dr. Anja Löffler , Gera

Bauherr

Klassik Stiftung Weimar

Fertigstellung

Oktober 2018

Nutzfläche

687 m2

Zugeordnete Schlagworte und Sammlungen

Weitere Projekte des gleichen Büros (10)

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 16.09.2021. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro Architekturbüro Dr. Lutz Krause + Alexander Pfohl GbR, Weimar auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: