Zum Seiteninhalt Logo der Architektenkammer Thüringen

2. Kongress zum Architekten- und Ingenieurrecht am 12. November 2021 im neuen Humboldt Forum in Berlin

Fragen zur gesamtschuldnerischen Haftung, zum Urheberrecht und zur Nacherfüllung im Blickpunkt

1 Bild vergrößern
Humboldt Forum, Bild: Architektenkammer Thüringen

Am 12. November 2021 findet der 2. Architekten- und Ingenieurrechtskongress im neuen Humboldt Forum in Berlin statt. Bundesarchitektenkammer, Bundesingenieurkammer und der AHO sind wieder ideelle Kooperationspartner. Der Kongress fokussiert aktuelle Fragen zur gesamtschuldnerischen Haftung, zum Urheberrecht und zur Nacherfüllung und richtet sich neben Juristinnen und Juristen auch (wieder) konkret an Planerinnen und Planer. BAK-Präsidentin Andrea Gebhard wird ein Grußwort sprechen.

Ziel des Kongresses zum Architekten- und Ingenieurrecht ist es, Wissenschaftler der Rechtslehre und der Bau-, Planungs- und Baubetriebslehre zusammenzuführen. Es ist zu hoffen, dass sich daraus eine Gemeinsamkeit entwickelt, die interdisziplinäre Ansätze vertieft und zu einer produktiven Zusammenarbeit führt. Mitglieder der Architektenkammern erhalten einen Nachlass auf die Teilnahmegebühr.

Der Kongress beschäftigt sich unter anderem mit den Auswirkungen der Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs auf die HOAI oder auch mit der Frage nach der Haftung von Architekten und Ingenieuren auf Schadensersatz im Lichte der neuen Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs. Die Bundesarchitektenkammer gehört zu den ideellen Förderern des Kongresses.

Zum Kongress-Programm und Anmeldeformular (bak.de)

veröffentlicht am 21.09.2021 von Björn Radermacher · Rubrik(en): News, Fortbildungen

Diese Seite teilen

Die AKT in den sozialen Netzwerken