„Das 100 – Wohnhaus für Studierende“ in Weimar

Offener Realisierungswettbewerb ausgeschrieben

Wettbewerb, Bild: Architektenkammer Thüringen
Wettbewerb, Bild: Architektenkammer Thüringen

Der Wettbewerb „DAS 100“ will hundert Jahre nach dem einzigen realisierten Bauhausgebäude in Weimar – dem „Haus am Horn“ von Georg Muche – wieder experimentelle Lösungen für das Wohnen ermöglichen. Projektträger ist das Studierendenwerk Thüringen in Kooperation mit der Stiftung Baukultur Thüringen. Das Vorhaben wurde 2016 als Kandidat der Internationalen Bauausstellung (IBA) Thüringen nominiert und soll in seiner Umsetzung den IBA-Kriterien von Innovation und Exzellenz entsprechen.

Das Studierendenwerk Thüringen beabsichtigt, ein Wohnhaus für Studierende, mit ergänzenden Einrichtungen in den unteren Geschossen des Gebäudes, zu errichten. Gegenstand ist die Bauwerksplanung für den Neubau eines Wohnhauses für Studierende. In diesem Rahmen sind konzeptionelle Aussagen zum unmittelbaren Umfeld und die Einbindung des Gebäudes in seine Umgebung mit darzustellen.

Am Wettbewerb teilnahmeberechtigt sind Architekten. Die Bildung von Bewerber-­/ Arbeitsgemeinschaften zwischen Architekten
und Planern mit Vertiefungskenntnissen in den Fachrichtungen energieeffizientes Bauen, Haustechnik, Konstruktion (insbesondere Holz) sowie digitale Techniken, wird empfohlen

Termin für die Abgabe des Wettbewerbsbeitrages ist der 08. Februar 2017. Für den Wettbewerb wird eine Summe in Höhe von insgesamt 26.000 Euro netto bereitgestellt.

Auslobung und weitere Unterlagen: http://www.stw-thueringen.de/deutsch/ueber-uns/ausschreibungen/index.html

veröffentlicht am 05.01.2017 von Björn Radermacher · Rubrik(en): News, Stiftung Baukultur Thüringen, Wettbewerbe nach RPW - Auslobungen

Diese Seite teilen

Die AKT in den sozialen Netzwerken