• Suche

„Wir müssen reden“

Diskussionsformat der FH Erfurt lädt am 16. Dezember 2019 zu erster Veranstaltung

An der Fakultät Architektur und Stadtplanung der Fachhochschule Erfurt startet am 16. Dezember 2019 erneut das von Studierenden organisierte, öffentliche Diskussionsformat „Wir müssen reden“.

Ab 19:15 Uhr findet unter dem Titel „Räume nutzen“ die erste Veranstaltung statt und stellt gesellschaftsrelevante Fragen wie, wie mit ungenutzten Räumen in der Stadt umgegangen werden soll, welche Potenziale in diesen ungenutzten Räumen stecken sowie mit welchen Methoden solche ungenutzten Räume der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden können.

Gäste aus Hochschule und Praxis diskutieren gemeinsam mit dem Publikum, mit Kurzbeiträgen der Studierenden und der Gäste wird in das jeweilige Thema eingeführt.

Die Veranstaltung findet im „WERKRAUM Rieth“ in der Vilnius Passage, Mainzer Straße 36/37 in Erfurt statt, Interessierte sind zur Teilnahme herzlich eingeladen.

Die Diskussionsreihe wird von den Studierenden Helen O‘Gormann und Konstantin Redieske organisiert und moderiert. Beide sind Tutor*innen von Petra Wollenberg, Professorin für Entwerfen, Entwurfstheorie und Entwerfen im städtebaulichen Kontext an der Fachrichtung Architektur.

Nächster Termin: 27. Januar 2020, ab 19:15 Uhr, Thema: „Rechte Räume“

Kontakt: Helen O‘Gorman und Konstantin Redieske, E-Mail: wir.muessen.reden@fh-erfurt.de

veröffentlicht am 09.12.2019 von Björn Radermacher · Rubrik(en): News

Diese Seite teilen

Die AKT in den sozialen Netzwerken