Bauherrenwettbewerb „Das Goldene Haus 2019“

„Preiswert bauen“ lautet das Motto in diesem Jahr

Mit dem diesjährigen Wettbewerb suchen die Landesbausparkassen und die Zeitschrift „DAS HAUS“ gemeinsam Häuser, die beweisen, dass gute Architektur nicht teuer sein muss.

Gesucht werden Häuser mit diesen Eigenschaften:

  • Die reinen Baukosten für den Neubau des Hauses (Kostengruppe 300 + 400) liegen bei maximal 2.000 Euro. (Gerechnet wird mit dem Regionalfaktor des BKI.)
  • Der Grundriss ist clever geplant und zeichnet sich zum Beispiel dadurch aus, dass Flächen mehrfach genutzt werden oder die Verkehrsflächen extrem reduziert wurden.
  • Das Haus ist so flexibel, dass es sich verändernden Lebenssituationen problemlos anpassen lässt.
  • Durch die Wahl der Materialien ist es gelungen, die Baukosten enorm zu senken.
  • Das Haus zeigt vorbildlich, wie auch mit kleinem Budget qualitativ gut gebaut werden kann.

Teilnehmen können Architektinnen und Architekten mit ihren Bauherren. Für die Bauherren werden Preise im Gesamtwert von 20.000 Euro vergeben.

Die Frist wurde verlängert: Neuer Einsendeschluss ist der 5. April 2019.

Weitere Informationen:
www.haus.de/bauen/bauwettbewerb-das-goldene-haus-2019-wird-gesucht

veröffentlicht am 24.01.2019 von Björn Radermacher · Rubrik(en): News, Verfahren/ Auszeichnungen/ Preise - Auslobungen

Diese Seite teilen

Die AKT in den sozialen Netzwerken