Zum Seiteninhalt Logo der Architektenkammer Thüringen

HOAI-Reform 202X in Vorbereitung – Verband der Restauratoren (VDR) neues Mitglied im AHO

Bericht des AHO zur Mitgliederversammlung am 10. Mai 2022

1 Bild vergrößern
Von links: Klaus-D. Abraham, Ronny Herholz, Dr.-Ing. Hans-Gerd Schmidt, Sylvia Reyer-Rohde, Georg Brechensbauer, Wolfgang Heide, Dr. Mark Husmann, Marco Ilgeroth, Udo Raabe, Bild: AHO

Berlin. – Die 36. Mitgliederversammlung des AHO Ausschuss der Verbände und Kammern der Ingenieure und Architekten für die Honorarordnung e.V. stand im Zeichen der Vorbereitungen auf die bevorstehende Novellierung der HOAI in dieser Legislaturperiode. Der AHO-Vorstandsvorsitzende Dipl.-Ing. Klaus-D. Abraham begrüßte die diesbezügliche Zielsetzung der Bundesregierung im Koalitionsvertrag von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP vom 24. November 2022: „Wir wollen die Honorarordnung für Architekten (HOAI) reformieren und die Leistungsbilder anpassen.“

Der Vorsitzende verwies darauf, dass sich die HOAI in ihrer bestehenden Form über Jahrzehnte bewährt hat und einen erheblichen Beitrag zur Gewährleistung der Qualität am Bau und somit zum Verbraucherschutz leistet. Vor dem Hintergrund gesellschaftlicher Entwicklungen, der notwendigen Integration von Nachhaltigkeitsaspekten, der digitalen Transformation der Planungsprozesse und dem zunehmenden Fokus auf dem Planen und Bauen im Bestand, ist eine Anpassung der Leistungsbilder, aber auch eine Überprüfung der Honorartafeln erforderlich. Unter Koordination des AHO haben Bundesarchitektenkammer und Bundesingenieurkammer gemeinsam mit den Planerorganisationen aller Fachrichtungen Vorschläge für eine Novellierung der HOAI erarbeitet, die mit den zuständigen Bundesministerien in den kommenden Monaten erörtert werden.

Die Mitgliederversammlung hat ferner den Verband der Restauratoren (VDR) einstimmig als neues Mitglied in den AHO aufgenommen. Damit wird das breite Spektrum der Facharbeit des AHO um eine weitere Facette erweitert. Insgesamt sind nun 44 Verbände und Kammern der Ingenieure und Architekten im AHO organisiert.

Ein weiterer Höhepunkt der AHO-Mitgliederversammlung war die Verabschiedung des langjährigen Rechnungsprüfers Herrn Technologierat Dipl.-Ing. Werner M. Schmehr, der das Amt insgesamt 15 Jahre innehatte. Die Mitgliederversammlung dankte ihm für sein engagiertes ehrenamtliches Wirken im AHO.

Neben der turnusgemäßen Wiederberufung zahlreicher AHO-Fachkommissionsleiter dankte die AHO-Mitgliederversammlung Herrn Dipl.-Ing. Horst F. Rademacher, Leiter der AHO-Fachkommission „Abfallwirtschaft“ sowie Herrn Dr. Peter Redecke, Leiter der AHO-Fachkommission „Baufeldfreimachung/Altlasten“ für ihre langjährige und verdienstvolle Mitarbeit. Beide werden sich nun aus dem aktiven, ehrenamtlichen Engagement zurückziehen.

Schließlich machte der Vorsitzende auf die bevorstehende Jahresumfrage „Wirtschaftliche Lage der Ingenieure und Architekten – Index 2021“ aufmerksam, die der AHO gemeinsam mit dem Verband Beratender Ingenieure und der Bundesingenieurkammer durchführen wird. Der Fragebogen und weitere Informationen sind ab 16. Mai 2022 auf der Homepage des AHO abrufbar.

Website des AHO:
https://www.aho.de/

veröffentlicht am 13.05.2022 von Björn Radermacher · Rubrik(en): News, Berufspraxis, Berufspolitik / Kammerarbeit

Diese Seite teilen

Die AKT in den sozialen Netzwerken