Thüringer Staatspreis für Architektur und Städtebau 2018

Ausstellung macht Station in der AKT-Geschäftsstelle in Erfurt

Ausstellung Staatspreis 2018, Bild: Architektenkammer Thüringen
Ausstellung Staatspreis 2018, Bild: Architektenkammer Thüringen

Die Architektenkammer Thüringen präsentiert ab sofort und noch bis zum 31. März 2019 in ihren Geschäftsräumen in Erfurt die Ausstellung zum Thüringer Staatspreis für Architektur und Städtebau 2018. (Anm.: Der Zeitraum wurde von Ende Januar auf Ende März verlängert.)

Im Rahmen der Ausstellung werden auf insgesamt zehn Tafeln die mit einem Preis oder einer Anerkennung ausgezeichneten Arbeiten sowie die nominierten Objekte vorgestellt. Bestandteil sind weiterhin eine Übersicht aller Einreichungen sowie die Grußworte von Ministerin Birgit Keller, Kammerpräsident Dr.-Ing. Hans-Gerd Schmidt sowie Stiftungspräsident Prof. Dr.-Ing. Gerd Zimmermann.

Die Broschüre zum Thüringer Staatspreis für Architektur und Städtebau 2018 liegt für alle Besucher zur Mitnahme aus.

Der Thüringer Staatspreis für Architektur und Städtebau wird alle zwei Jahre durch das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft ausgelobt. In Kooperation mit der Architektenkammer Thüringen und der Stiftung Baukultur Thüringen suchte das Ministerium im Jahr 2018 bereits zum zwölften Mal die innovativsten Architektur- und Städtebaukonzepte im Gebiet des Freistaates.

Ausstellungszeitraum: 5. Dezember 2018 bis 31. März 2019
Öffnungszeiten: Mo. bis Do. 13:00–17:00 Uhr, Fr. 09:00–14:00 Uhr
Zwischen Weihnachten und Neujahr ist die Geschäftsstelle geschlossen.
Ort: Architektenkammer Thüringen, Bahnhofstraße 39, 99084 Erfurt (1. OG)
Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen zum Staatspreis 2018:
https://baukultur-thueringen.de/thueringerawards/staatspreisarchitektur2018/

veröffentlicht am 05.12.2018 von Björn Radermacher · Rubrik(en): News, Berufspolitik/ Kammerarbeit

Diese Seite teilen

Die AKT in den sozialen Netzwerken