Abdichtung erdberührter Bauteile professionell geplant

Seminar (auch in Form des E-Learning)


96050 Bamberg, Vedag GmbH, Geisfelder Straße 85-91

Veranstalter
Braas GmbH
Geeignet für
Absolventen, Hochbauarchitekten
Fortbildungsstunden
8 (für Mitglieder der Architektenkammer Thüringen anrechenbare Fortbildungsstunden)

09:00 – 10:45
 Warum einen geänderte Normenstruktur ?
 Wofür gelten die verschiedenen Erkenntnisquellen ?
(DIN-Normung, Technische Regel des vdd, Fachregeln des ZVDH)
 Was ist "anerkannte Regeln der Technik" <-> "Stand der Technik"

10:45 – 11:00 Kaffeepause

11:00 – 12:30 DIN 18533 "Abdichtung von erdberührten Bauteilen"

 Was ist eine Wassereinwirkungsklasse ?
 Was ist Rissüberbrückung ?
 Wo ist das "zeitweise aufsteigende Sickerwasser" zugeordnet ?
 Wozu ein Zuverlässigkeitskonzept ?
 Welche Anwendung hat eine nicht querkraftbelastete Mauersperrbahn (MSB-nQ)

12:30 – 13:00 Mittagspause

13:00 – 14:00 Verschiedene Abdichtungsbauweisen mit Polymer- und Bitumenbahnnen kennenlernen sowie ihre jeweiligen Vorteile und Nachteile beachten

14:00 – 15:00 DIN 18533 "Abdichtung von erdberührten Bauteilen"
 Wieso sind Abdichtungen mit Polymerbitumen- und Bitumenbahnen die Solidesten ?
 Wie wird eine Sockelabdichtung normgerecht umgesetzt ?
 Welche Bauart ist das zuverlässigste Lösungskonzept ?
 Einfache Schritte zur Wahl eines Abdichtungsaufbaus

15:00 – 15:15 Kaffeepause
15:15 – 15:45 Bauwerksabdichtungen für die Wassereinwirkungsklasse W1.1-E

15:45 – 16:30 DIN 18533 "Abdichtung von erdberührten Bauteilen"
 Diskussionsrunde: Wo liegt der Fehler ?

16:30 – 17:00 Abschlussdiskussion, Verabschiedung

veröffentlicht am 09.11.2018, verantwortlich: Braas GmbH

Diese Seite teilen

Die AKT in den sozialen Netzwerken