Zum Seiteninhalt Logo der Architektenkammer Thüringen

Abnahme von Planungs- und Bauleistungen – rechtssicher vereinbaren, vorbereiten, durchführen

Seminar


Ettersburg bei Weimar, Schloss Ettersburg Am Schloss 1

Veranstalter
Bauhaus Akademie Schloss Ettersburg
Fortbildungsstunden
8 (für Mitglieder der Architektenkammer Thüringen anrechenbare Fortbildungsstunden)

Die Abnahme ist Dreh- und Angelpunkt von Bau- und Planerverträgen: das Erfüllungsstadium ist beendet – die Gewährleistung beginnt. Wichtige Rechte und Pflichten sind mit der Abnahme verbunden – es geht um die Sicherung und Durchsetzung von Ansprüchen – es geht um Interessen Dritter – es geht um´s Geld. Die rechtssichere Abnahme von Bau- und Planungsleistungen gelingt den Verantwortlichen mit dem hierfür erforderlichen Know-How zur Beantwortung u.a. folgender Fragen:

Mangel ja oder nein? – rechtliche Grundlagen für die Mangelbeurteilung

  • Einleitung – Abnahme als Dreh- und Angelpunkt im Vertragsverhältnis
  • Wann liegt ein Mangel vor? – Mangelbegriff und anerkannte Regeln der Technik (aRdT)
  • Was ist ein „optischer“ Mangel?
  • „Hinzunehmende Unregelmäßigkeit“ oder „Mangel“?
  • Welche Rechte bestehen bei Mängeln? Vor Abnahme – nach Abnahme?
    Nach BauVG 2018? Nach VOB/B?

Wie ist die Abnahme rechtssicher durchzuführen?

  • Welche Formen der Abnahme nach VOB/B und BGB gibt es?
  • Welche Rechtswirkungen hat die Abnahme?
  • Wann darf die Abnahme verweigert werden?
  • Welche Rechtswirkungen hat die Abnahmeverweigerung?
  • Wie sind Gewährleistungsrechte und Vertragsstrafenansprüche zu sichern?
  • Was ist bei Abnahme von Mängelbeseitigungsleistungen zu beachten?

Vertrags- und Projektpraxis

  • Vertragliche Vereinbarungen, Vollmachten, Abnahmeprotokoll
  • Gemeinsame Zustandsfeststellung u.a. – Beweissicherung und Beweislast
  • Vorbereitung der Abnahme – Schlüsselfaktor Dokumentation

Das Seminar bündelt wesentliche rechtlichen Aspekte rund um das Thema Abnahme und bietet darüber hinaus viel Platz für Fragen aus dem alltäglichen Projektgeschäft von Planern, Bauausführenden und Sachverständigen.

veröffentlicht am 03.06.2018 von Björn Radermacher

Diese Seite teilen

Die AKT in den sozialen Netzwerken