Baugrund in der Planungspraxis. Abnahme und Bewertung bei der Bauüberwachung

Seminar


Ettersburg bei Weimar, Am Schloss 1

Veranstalter
Bauhaus Akademie Schloss Ettersburg
Fortbildungsstunden
8 (für Mitglieder der Architektenkammer Thüringen anrechenbare Fortbildungsstunden)

Grundlagen

• Was ist Baugrund
Warum sind Baugrundgutachten sinnvoll
• Bodenklassen
Überholt aber immer noch notwendig
• Lockergesteine
• Fels
• Praktische Beispiele und Übungen
• Diskussionsrunde

Erkundungstechniken in unserer Region

• Rammkernsondierung
• Rammsondierung
• Kernbohrung
• Grenzen der Technik
Wann welche Technik sinnvoll oder erforderlich
• Praktische Beispiele und Übungen
• Diskussionsrunde

Homogenbereiche

• Was ist das?
• Warum erforderlich?
• Was muss untersucht werden?
• Wie erfolgt die Einteilung?
• Umstellung von Bodenklassen auf Homogenbereiche
• Unterschiede zu Bodenklassen
• Probleme und Unklarheiten
• Auswirkungen auf den Planer und Architekten
• Erläuterungen zu Kennwerten und Eigenschaften für die Beschreibung von Homogenbereichen
Bedeutung der Kennwerte
Wichtig für Planer, Architekt und Baufirma
• Probleme und Unklarheiten
• Praktische Beispiele und Übungen
• Diskussionsrunde

Ausschreibung mit Homogenbereichen

• Baugrundbeschreibung für die Ausschreibung, Ausführung und Abrechnung von Bauleistungen
• Unterschied Homogenbereiche im Gutachten und in der Ausschreibung
• Was bringen Kennwerte bei den Homogenbereichen und wie sind diese zu interpretieren
• Fehler bei der Ausschreibung
Fehlerhafte Gutachten
Fehlerhaftes Leistungsverzeichnis

Homogenbereiche auf der Baustelle

• Homogenbereiche auf der Baustelle erkennen und bewerten
Wessen Aufgabe?
Baugrundgutachter stärker einbinden und verpflichten
• Abrechnung Homogenbereiche
Aufmaß
• Praktische Beispiele und Übungen
• Diskussionsrunde

Baugrundgutachter dein Freund und Helfer

• Überprüfung und Erstellung des LV durch den Baugrundgutachter
• Prüfen des LV
• Praktische Beispiele und Übungen
• Diskussionsrunde

veröffentlicht am 24.06.2019 von Martin Kohlhaas

Diese Seite teilen

Die AKT in den sozialen Netzwerken