Bauplanungsrecht kompakt ? Ein praxisnaher Intensivkurs für Nicht-Juristen (TH196402)

Seminar (auch in Form des E-Learning)


99084 Erfurt, Radisson Blu Hotel Erfurt, Juri Gagarin Ring 127, 99084 Erfurt

Veranstalter
vhw - Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e. V.
Geeignet für
Hochbauarchitekten, Landschaftsarchitekten, Innenarchitekten, Stadtplaner
Fortbildungsstunden
14 (für Mitglieder der Architektenkammer Thüringen anrechenbare Fortbildungsstunden)

Inhalte

Das Bauplanungsrecht stellt ein wichtiges städtebauliches Instrument für die Städte und Gemeinden dar, mit dem maßgeblicher Einfluss auf die Entwicklung der Bebauung genommen wird. Für Nicht-Juristen ist es erfahrungsgemäß schwierig, dieses umfangreiche Rechtsgebiet systematisch zu erfassen und fehlerfrei anwenden zu können.

Ziel des Seminars ist es, den Teilnehmern das bauplanungsrechtliche Grundwissen in klar strukturierter Form durch konkrete Fälle aus der Praxis zu vermitteln. In der zweitägigen Veranstaltung werden v.a. die Grundzüge der Bauleitplanung sowie der Zulässigkeit von Vorhaben erläutert. Im Seminar werden zahlreiche Fälle aus der beruflichen Tätigkeit des Referenten vorgestellt.

Auf dieser Veranstaltung treffen Sie

Beschäftigte der Ämter für Bauen (Bauplanung, Bauaufsicht, Bauverwaltung) und Stadtplanung, der Rechtsämter; Mitarbeiter/-innen in Architektur-, Planungs-, Vermessungs- und Ingenieurbüros; Mitarbeiter/-innen der Bau- und Sanierungsträger, der Entwicklungsgesellschaften und Wohnungs- und Immobilienunternehmen.

Hinweise

Bitte bringen Sie zum Seminar eine Textsammlung zum BauGB (BauGB, BauNVO, PlanZVO, etc.) sowie die Bauordnung des Bundeslandes, in dem der Arbeitsort des Teilnehmers liegt, mit.

---Veranstaltungsdetails und weitere Informationen---

veröffentlicht am 31.10.2018, verantwortlich: vhw - Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e. V.

Diese Seite teilen

Die AKT in den sozialen Netzwerken