Zum Seiteninhalt Logo der Architektenkammer Thüringen

BIM-Basiswissen für Architekten und Ingenieure

Seminar


Ettersburg bei Weimar, Schloss Ettersburg Am Schloss 1

Veranstalter
Bauhaus Akademie Schloss Ettersburg
Fortbildungsstunden
16 (für Mitglieder der Architektenkammer Thüringen anrechenbare Fortbildungsstunden)

Zertifizierung

Kooperationspartner bei der Durchführung des Basiskurses BIM ist die DEUBIM GmbH.
Der bei buildingSMART gelistete Weiterbildungsanbieter DEUBIM, einsehbar unter https://education.buildingsmart.org/registry/, ist berechtigt, das Weiterbildungsangebot „buildingSMART/VDI Zertifikat BIM–Qualifikationen–Basiskenntnisse" umzusetzen und die Zertifizierungsprüfung abzunehmen.
Für das international anerkannte Zertifikat kann optional nach Abschluss des Basiskurses die von buildingSMART International bereitgestellte Online-Abschlussprüfung abgelegt werden. Das Zertifikat dient als weltweit anerkannter Kompetenznachweis und bescheinigt grundlegende Kenntnisse von Building Information Modeling auf dem Niveau "Basis". (zzgl. 255 EUR Prüfgebühr | www.buildingsmart.de/zertifizierung/bim-basiskenntnisse)

Das qualifizierte zweitägige Seminarprogramm ist konform mit der Richtlinie VDI/BS 2552 Blatt 8.1 „Building Information Modeling - Qualifikationen – Basiskenntnisse“ und entspricht dem BIM-Standard deutscher Architekten- und Ingenieurkammern.

In den Seminaren lernen Sie das Planungsinstrument BIM kennen. Spezifische Anforderungen der Planungsphasen werden anhand von Beispielen aus der Praxis dargestellt.
Sie bestimmen die notwendigen Faktoren zur BIM-Implementierung auf Projekt- und Organisationsebene und wissen um die Anforderungen und ersten Schritte in BIM-Projekten. Sie erfahren, wie mittels openBIM-Anwendungen softwareneutrale Daten erstellt, interdisziplinär ausgetauscht und ausgewertet werden, wie Koordinierungsmodelle zu erstellen sind, wie sie gecheckt werden und wie daraus Maßnahmen im Änderungsmanagement festzulegen sind.

Vermittelt werden das Grundverständnis teamorientierter interdisziplinärer Zusammenarbeit bei BIM-Projekten sowie die Fähigkeit, das Planungsinstrument BIM im Unternehmen schrittweise umzusetzen und anzuwenden.

Inhalte:

  • Vorstellung und Einführung BIM
  • Aktueller Stand der Standardisierung und die 5 BIM-Faktoren
  • Mehrwerte, Herausforderungen und Projektbeispiele
  • Anwendungsformen von BIM
  • BIM-Implementierung im Unternehmen
  • BIM-Implementierung im Projekt und Projekt-Setup
  • Objektorientierter Modellaufbau
  • BIM-Werkzeuge und Koordinierung
  • Kurzüberblick: Rechtliche Grundlagen
  • Neueste Entwicklungen und Perspektiven

veröffentlicht am 03.06.2018 von Björn Radermacher

Diese Seite teilen

Die AKT in den sozialen Netzwerken