Zum Seiteninhalt Logo der Architektenkammer Thüringen

Brücken und Ingenieurbauten instand halten.

Seminar


Ettersburg bei Weimar, Schloss Ettersburg Am Schloss 1

Veranstalter
Bauhaus Akademie Schloss Ettersburg
Fortbildungsstunden
8 (für Mitglieder der Architektenkammer Thüringen anrechenbare Fortbildungsstunden)

Regelwerke, Inspektionen, Instandsetzungsplanung im Rahmen der ZTV-ING

Brücken und Ingenieurbauten werden in vielen Fällen als Stahl- und Spannbetonkonstruktionen errichtet und haben eine hohe Bedeutung für eine funktionierende Infrastruktur. Bekanntermaßen unterliegen diese ursprünglich als über einen langen Zeitraum als dauerhaft angesehenen Konstruktionen gegenüber der Planung erhöhter Belastung. In der Folge weisen die Bauwerke zahlreiche Schäden auf. Daher sind Kenntnisse über die Methoden der Instandhaltung mit Inspektionen im Rahmen der Bauwerksüberwachung sowie der Schadensdiagnose und -analyse, aber auch der Wartung und Instandsetzung eine Grundvoraussetzung für den Umgang mit den Bauwerken.

Ziel des Seminars ist, Instandhaltungsmaßnahmen planen und ausführen zu können, wobei Kenntnisse über Werkstoffe und deren Anwendung aber auch Informationen über den Stand der Regelwerke, wie den „Zusätzlichen Technischen Vertragsbedingungen und Richtlinien für Ingenieurbauten ZTV-ING“, erforderlich sind. Daher werden Grundlagen und Entscheidungshilfen für Instandsetzung, Füllen von Rissen, Fahrbahnabdichtungen, Brückenbeläge und Oberflächenschutz auf Basis der ZTV-ING unter Beachtung weiterer Regelwerke erörtert, um Planungs- und Ausführungsfehler zu vermeiden.

Inhalte:

  • Regelwerke
  • Bauwerkszustand überwachen und Schäden bei Stahl- und Spannbeton erkennen
  • Instandsetzung planen und Konzepte erstellen
  • Untergrund aus Stahl und Beton vorbereiten
  • Arten von Betonersatz
  • Füllen von Rissen mit reaktionsharz- und zementgebundenen Systemen
  • Fahrbahnabdichtungen und Brückenbeläge
  • Oberflächenschutz für begeh-/befahrbare und nicht begeh-/befahrbare Bauteile

veröffentlicht am 01.06.2022 von Björn Radermacher

Diese Seite teilen

Die AKT in den sozialen Netzwerken