Zum Seiteninhalt Logo der Architektenkammer Thüringen

Ökologisch sinnvolle Farben und Materialoberflächen

Seminar


Ettersburg bei Weimar, Schloss Ettersburg Am Schloss 1

Veranstalter
Bauhaus Akademie Schloss Ettersburg
Fortbildungsstunden
8 (für Mitglieder der Architektenkammer Thüringen anrechenbare Fortbildungsstunden)

Die uns umgebenden Oberflächen haben einen wichtigen Einfluss auf unsere Sinneswelt, auf die Qualität unserer Innenräume und die Ästhetik und Langlebigkeit unserer Fassaden. Ökologisch sinnvolle, nachhaltige Materialien mit zeitgemäßem Design zu verbinden, ist die aktuelle Verantwortung von Planerinnen und Planern. Die Teilnehmenden lernen die Inhaltsstoffe und die vielfältigen Eigenschaften ökologischer Oberflächenmaterialien kennen, der Schwerpunkt wird dabei auf Innenanstrich- und Fußbodenmaterialien liegen. Sie erfahren, wie sie diese bewerten und gezielt einsetzen können. Beispiele aus der Praxis zeigen die Anwendung in verschiedenen Bereichen des privaten und öffentlichen Bauens und der Denkmalpflege.

Inhalte:

  • ökologische Oberflächenmaterialien im Innenausbau und an Fassaden
  • Bewertungskriterien, Zertifizierungssysteme
  • Inhaltsstoffe und Eigenschaften ökologischer Oberflächenmaterialien
  • Beispiele unterschiedlicher Einsätze im privaten und öffentlichen Bauen und in der Denkmalpflege
  • Praktischer Teil: Anfertigung von Aufstrichmustern für Ihre Materialbibliothek (Kalk-, Kasein-, Leim-, Lehm- und Silikatfarben, Leinöl- und Bienenwachslasuren)

Lernziel:
Das Seminar befähigt die Teilnehmenden dazu, die Vielfalt der ökologischen Materialien für Innenausbau und Fassade besser kennenzulernen, nach verschiedenen Kriterien differenziert zu bewerten und gezielt für ihre Projekte einzusetzen.

Zielgruppe:
Das Seminar richtet sich an Architektinnen und Architekten sowie Absolventinnen und Absolventen, die konsequent ökologische Produkte einsetzen und das Fachwissen dafür erwerben möchten. Die Inhalte können auch für Mitarbeitende der Denkmalämter und der Wohnungswirtschaft interessant sein.

veröffentlicht am 15.06.2022 von Björn Radermacher

Diese Seite teilen

Die AKT in den sozialen Netzwerken