Logo der Architektenkammer Thüringen

Kultur- und Regionalentwicklung zusammendenken: Begegnungsorte, Kultur-Ansprechpartner, Kleinprojekteförderung, Kunstförderung in LEADER


Weimar OT Holzdorf, Landgut Holzdorf, Otto-Krebs-Weg 5

Veranstalter
TRAFO / LEADER

Das Programm TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel und die Thüringer Vernetzungsstelle LEADER laden Sie herzlich ein zur gemeinsamen Veranstaltung „Kultur- und Regionalentwicklung zusammendenken“ am 8. September 2020 im Landgut Holzdorf bei Weimar.

Kunst und Kultur sind mehr als nur Impulsgeber für die Entwicklung ländlicher Räume. Neue Begegnungsorte, Ansprechpartner für die Kulturakteure, unbürokratische Förderung des Ehrenamts oder Freiräume für junge Menschen sind nur einige der Themen, die aktuell in diesem Zusammenhang verhandelt werden. Im Format „Ideen am Tisch“ werden wir uns mit Ihnen zu Themen austauschen, die die Kultur- und Regionalentwicklung ländlicher Regionen gleichermaßen betreffen. Regionalmanagerinnen und Künstler sowie Vertreter von Vereinen, Verwaltungen, Behörden, Kulturinitiativen und -einrichtungen bringen ihre Perspektiven und Praxiserfahrungen in die Gespräche ein.

Wir freuen uns außerdem auf Beiträge von Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff, Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten des Freistaates Thüringen, und Matthias Bergmann, Vizelandrat des Altenburger Landes, eine der in TRAFO geförderten Modellregionen. In einer anschließenden Podiumsdiskussion fragen wir danach, welche Rolle Kultur für die regionale Entwicklungspolitik spielt und wie Landkreise, Land und Bund dazu beitragen können, dass Kultur im Rahmen der Regionalentwicklung einen größeren Stellenwert und breitere Unterstützung erhält.

Am Nachmittag möchten wir das Empfehlungspapier „Wandel in LEADER für die Projektförderung“ vorstellen und gemeinsam diskutieren, unter welchen Bedingungen in LEADER noch besser nicht-investive Projektarbeit gefördert werden kann.

Wir freuen uns über Anmeldung bis zum 1. September 2020 in unserem Anmeldeportal. Das detaillierte Programm finden Sie hier zum Download.

Wir bitten um Ihr Verständnis dafür, dass sich mit Blick auf die weiteren Entwicklungen in der Corona-Pandemie auch unsere Veranstaltungsplanung noch einmal ändern könnte. Alle angemeldeten Teilnehmer werden wir darüber bis spätestens Ende August informieren.

veröffentlicht am 21.07.2020 von Björn Radermacher

Diese Seite teilen

Die AKT in den sozialen Netzwerken