Zum Seiteninhalt Logo der Architektenkammer Thüringen

Dr.-Ing. Architektin Rosel Günther

Offizielle Angaben der Architektenkammer Thüringen zum Mitglied

Status

Privat-rechtlich angestellte Architektin
Eingetragen als ordentliches Mitglied
Mitgliedsnummer: 1542-96-3-A
Mitglied der Architektenkammer Thüringen seit 1996

Privatangaben

Dr.-Ing. Rosel Günther
99438 Bad Berka

Durch das Mitglied selbst verwaltete Angaben

Vita oder anderer freier Text

Architekturstudium an der Hochschule für Architektur und Bauwesen Weimar (HAB Weimar) von 1982 bis 1987

Forschungsstudium und Aspirantur an der HAB Weimar und Technischen Hochschule Prag (CVUT Praha) von 1987 bis 1991

Disputation/ Promotion 1996

Wissenschaftliche Mitarbeiterin in einem Forschungsinstitut 2012 bis 2016, Fachbereich Energie

Seit 1991 Mitarbeit und Projektleitung in verschiedenen Architekturbüros in Erfurt und Weimar/ Thüringen, vorrangig auf dem Gebiet der Denkmalpflege und Brandschutz, in allen Leistungsphasen 1-9 der HOAI

Projekt- und Teamleitung in der BIMAG Hausbau und Grundbesitz GmbH Bad Schmiedeberg/ Sachsen-Anhalt von 2006 bis 2011, vorrangig auf den Gebieten Umbau, Sanierung und Modernisierung, Denkmalpflege, auch Facility Management/ Immobilienverwaltung

Auszeichnungen für den privaten, denkmalgerechten Umbau eines Stall- und Scheunengebäudes in ein Mehrfamilienhaus in Bad Berka:

  • 1999: Landkreis Weimarer Land "Wer hat die schönste Fassade im Land?" - 1. Preis,  
  • 2003: Bund Heimat und Umwelt in Deutschland e.V. Bonn (BHU) "Denkmalschutz und Erhalt historischer Bausubstanz - die wirtschaftliche Alternative zum Neubau" - Bundespreis

Ausgewählte realisierte Projekte:

Umbau einer ehemaligen Marmeladenfabrik (1907) in ein Call-Center und weitere Bürogebäude, Friedrichstr. 126, Lutherstadt Wittenberg, 6.320 qm, 2006-2009

Umbau einer ehemaligen Maschinenfabrik (1976) in eine Versandapotheke und Schule für Erwachsenenqualifizierung, Friedrichstr. 125 b, Lutherstadt Wittenberg, 6.100 qm, 2008-2010

Forschungsprojekte:

Entwicklung von drei verschiedenen Wärmespeichersystemen zur temporären und saisonalen Speicherung regenerativer Energie, insbesondere Solarenergie

Aufbau-/ Zusatzstudium

2011 Zertifizierte Projektmanagement-Fachfrau, Gesellschaft für Projektmanagement e. V., Nürnberg - Weimar

Freie Sachverständige

2003 Baubiologie, Institut für Baubiologie Neubeuern
2001 Schäden an Gebäuden , Bauhaus-Universität Weimar/ wba Weimar

Zusatzqualifikation

2005 Fachplaner für ökologisches Bauen, Bauhaus-Universität Weimar/ AKT

Status- und Kontaktangaben werden durch die Architektenkammer Thüringen verwaltet. Alle weiteren Angaben werden durch das Mitglied auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Mitglied ist für den Inhalt dieser Angaben selbst verantwortlich, sie werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft. Letzte Aktualisierung dieser Seite: 30.12.2020

Diese Seite teilen

Die AKT in den sozialen Netzwerken