„Leitung des Zentralen Gebäudemanagements (m/w/d)“ für die Stadt Ulm

Stellenangebot ab sofort in Ulm

Bei uns können Sie mit Organisationstalent und Kreativität viel bewegen!

Die baden-württembergische Universitätsstadt Ulm mit rund 125.000 Einwohnern ist Teil einer überaus attraktiven und erfolgreichen Wirtschafts- und Innovationsregion. Wir sind eine lebendige und familienfreundliche Stadt mit einem überdurchschnittlich hohen Freizeitwert und spannenden Kulturangeboten. Als wachsende Stadt investieren wir gezielt in die bestehende und zukünftige Infrastruktur. Bei uns bewegt sich eine Menge.

Die Hauptabteilung Zentrales Gebäudemanagement ist innerhalb des Fachbereiches Stadtentwicklung, Bau und Umwelt als interner Dienstleister verantwortlich für einen Bestand von rund 360 bebauten Liegenschaften. Bei der damit verbundenen Grundstücks- und Gebäudeverwaltung liegt der Fokus insbesondere auf einer hohen Kundenorientierung sowie einer betriebswirtschaftlichen Ausrichtung.

Zur Fortschreibung unseres Erfolges suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine engagierte und kommunikationsstarke Führungspersönlichkeit, die als


„Leitung des Zentralen Gebäudemanagements (m/w/d)“

in verantwortungsvoller Position die Bereiche technisches, kaufmännisches und infrastrukturelles Gebäudemanagement führt. Mit der Position geht die Übernahme der Prokura für die Multifunktionshalle Ulm/Neu-Ulm GmbH einher.

Die Stelle wird nach Besoldungsgruppe B2 LBesGBW bzw. entsprechend übertariflich vergütet.

Interessiert? Bewerben Sie sich direkt bei der von uns beauftragten Beratungsgesellschaft zfm. Für einen ersten vertraulichen Kontakt stehen Ihnen dort unter der Rufnummer 0228/265004 Roland Matuszewski, Anna Batz oder Rebecca Engels gerne zur Verfügung. Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen lassen Sie uns bitte bis zum 01.05.2019 über das zfm-Karriereportal unter www.zfm-bonn.de zu-kommen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Kontakt
Karolina Bocionek
bewerbung@zfm-bonn.de
Telefon: 0228/265004

veröffentlicht am 01.04.2019, verantwortlich: Karolina Bocionek

Diese Seite teilen

Die AKT in den sozialen Netzwerken