Ökologische Wärmeversorgungsanlage · Creuzburg

Planfabrik SPS - Architekt Dipl.-Ing. Hartmut Sommer, Ettlingen

Wilhelmsglücksbrunn, eine landschaftliche Oase bei Creuzburg. Ein Ort der sich seit etwa 10 Jahren entwickelt, durch Fleiß und Energie vieler Menschen aufblüht. Eine ökologisch betriebene Landwirtschaft mit biologischen Erzeugnissen im Aufbau. Der bis vor 10 Jahren noch sichtbare Gebäudeverfall ist gestoppt. Durch Mut und ein genau definiertes Nutzungsprogramm entsteht eine durchdachte Gesamtanlage für Tierhaltung, Produktion, Arbeiten, Lernen, Betreuen, Wohnen , Gastronomie, Gäste und vieles mehr.
Um alle Menschen und Gebäude mit Wärme und Energie zu versorgen, haben wir in 2004 ein "Energiesilo" gebaut. Ein rundes Silo aus tranzluzentem Glas. Es steht jetzt noch frei in der Landschaft, wird später die bestehenden und geplanten Gebäude zentral versorgen. Vier Stahlstützen tragen drei Stahlringe, in welche gekantete Bauglastafeln aus Rohglas eingestellt sind. Diese Hülle und ein Flachdach schützen die Technik. Diese zeigt sich von außen nur "scheinbar" mit Form und Farben. Die Landschaft und das Licht dringen mit ihren ständigen Veränderungen durch die schillernde Glashaut. Ganz oben auf, eine Energieplatte, die von der Sonne verwöhnt wird, sie spendet Wärme und Strom. Dem neugierigen Betrachter entzogen ist der unterirdische Bunker der das Brennmaterial aus Pellets und Holz lagert. Die 8 Glühbirnen innen, am mittleren und oberen Stahlkranz, wirken nachts magisch, zart glühend, utopisch. Hartmut Sommer

Adresse
Stiftsgut Wilhelmsglücksbrunn
99831 Creuzburg

Planungsbüro
Planfabrik SPS - Architekt Dipl.-Ing. Hartmut Sommer, Ettlingen

Bauherr
privat

Fertigstellung
2004

Direkt bei Google-Maps suchen

Zugeordnete Schlagworte und Sammlungen

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 02.05.2017. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro Planfabrik SPS - Architekt Dipl.-Ing. Hartmut Sommer, Ettlingen auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: