Logo der Architektenkammer Thüringen

Private Sphere- Eine Übernachtungsmöglichkeit für Holzdorf · Weimar

Bauhaus-Universität Weimar, Fakultät Architektur, Weimar

Projektbeschreibung

Im Rahmen der Summer School der Bauhaus- Universität trafen sich 20 Studenten aus nahezu der ganzen Welt, um sich mit der Frage auseinanderzusetzen, welche Bedeutung der Begriff der Atmosphäre für den architektonischen Raum besitzt. Der 14-tägige Workshop umfasste neben der theoretischen Auseinandersetzung auch die Planung und Realisierung eines Gästehauses für 2 Personen, welches auf dem Landgut Holzdorf von den Studenten eigenhändig für die dort ansässigen Betriebe der Diakonie realisiert wurde. Basis des Entwurfs ist ein zur Landschaft auskragendes Holzgerippe, das mit Holzplatten und Gipskarton verkleidet wurde. Vierseitig wird die Holzbox durch eine speziell entwickelte horizontale Holzlattung verkleidet, die den Baukörper auf ideale Weise in den Kontext einfügt. Über ein großes Panoramafenster tritt das Innere in Kontakt mit dem Außenraum und macht den Blick auf den nahe liegenden Jagdstand frei. Die Holzbox bietet damit nicht nur Schutz vor der äußeren Witterung sondern ermöglicht auch einen neuen Blick auf den umliegenden Naturraum.

Projektdaten

Adresse

Otto-Krebs-Weg 7
99428 Weimar OT Holzdorf

Planungsbüros

Bauhaus-Universität Weimar, Fakultät Architektur, Weimar
Studenten im Fachkurs „Private Sphere“ der Bauhaus Summer School / Katinka Temme Architektin, Tokio/Weimar

Bauherr

Neue Arbeit Holzdorf/ Weimar

Fertigstellung

September 2011

Nutzfläche

9 m2

An dieser Stelle wird eine Google-Maps-Karte angezeigt, wenn Sie das Speichern der entsprechenden Cookies erlaubt haben. Dies können Sie über die Privatsphäre-Einstellungen jederzeit tun.

Zugeordnete Schlagworte und Sammlungen

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 08.03.2013. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro Bauhaus-Universität Weimar, Fakultät Architektur, Weimar auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: