Atelier-Anbau · Weimar

Prof. Dipl.-Ing. Architekt Klaus Nerlich, Weimar

Tag der Architektur 2019
Samstag, 29.06.2019  geöffnet 10:00-14:00, Eintritt: Eingang von der Seifengasse 8a
Sonntag, 30.06.2019  geöffnet 10:00-14:00, Eintritt: Eingang von der Seifengasse 8a

Der Anbau eines Ateliergebäudes wurde bewusst mit Holzbauteilen ausgeführt, da die schwierige Beschaffenheit des Grundstücks hinter einer historischen Zeilenbebauung keine übliche Baustelleneinrichtung zuließ. Die vorgefertigten Bauteile wurden sämtlich mit einem Schwerlastkran über den Altbaubestand gehoben und montiert.
Zusätzlich zur Außenwandkonstruktion aus „Vollholz“ wurde die Holzfaserdämmung mit Parklexelementen verkleidet. Diese Fassadenplatten betonen die natürliche Schönheit der Gebäudehülle, welche sich angenehm in den angrenzenden Hausgarten einfügt.
Im Inneren wurden die Wände fein geschliffen und roh belassen und stehen so für ein besonders angenehmes Raumklima.
Große Fensterflächen sorgen für die ateliertypische Belichtung der Innenräume des zweigeschossigen Gebäudes.

Adresse
Ackerwand 9
99423 Weimar OT Weimar Zentrum

Planungsbüro
Prof. Dipl.-Ing. Architekt Klaus Nerlich, Weimar

Bauherr
Prof. Klaus Nerlich

Fertigstellung
März 2019

Nutzfläche
95 m2

Direkt bei Google-Maps suchen

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 10.04.2019. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro Prof. Dipl.-Ing. Architekt Klaus Nerlich, Weimar auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: