Logo der Architektenkammer Thüringen

Projektbeschreibung

Das Schulgebäude für 1300 Schüler ist ein 3-geschossiger Baukörper bestehend aus zwei im Winkel zueinander geordneten Gebäudeflügeln und einem verbindenden
Eingangskoppelelement. Die beiden Gebäudeflügel bilden einen nach Süden ausgerichteten Winkel, der den Pausenhof, das Technikgebäude und die Zweifeld-Sporthalle der
Berufsschule aufnimmt. Im gesamten Erdgeschoss sind die Fachpraxisräume und Werkstätten untergebracht. Die fachtheoretischen und allgemeinen Unterrichtsräume sind
entsprechend der Lage der Fachpraxisräume in den beiden Obergeschossen angeordnet. Der nach Osten gerichtete Flügel beherbergt die Fachbereiche
Holz/Metall/Elektrotechnik/Raumgestaltung und Agrarwirtschaft, im Flügel entlang der Wiesenstraße sind der Fachbereich Ernährung/Hauswirtschaft und die
Schulverwaltung untergebracht. Als verbindendes Element fungiert das zentrale Treppenhaus, dem direkt die Bereiche Forum/Cafeteria und Aula angeschlossen sind. Es bildet
gleichzeitig einen gestalterischen Kontrapunkt zu den ansonsten sehr funktionell und streng gegliederten Gebäudeteilen. Gegliedert werden die langen Gebäudeflügel
jeweils durch die zurückgesetzten, verglasten Treppenhäuser. Die Dachkonstruktion ist eine Kombination aus metallgedecktem Pultdach und begrüntem Flachdach.

Projektdaten

Adresse

Wiesenstraße 20
98646 Hildburghausen

Planungsbüro

Architekturbüro Ludwig Dipl.-Ing. Steffen Ludwig, Suhl

Bauherr

Landratsamt Hildburghausen

Fertigstellung

Oktober 1998

Nutzfläche

6400 m2

Weitere Projekte des gleichen Büros (23)

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 10.06.2018. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro Architekturbüro Ludwig Dipl.-Ing. Steffen Ludwig, Suhl auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: