DRK-Pflegeheim Apolda-Nord · Apolda

Swoboda - Behr-Swoboda, Braunfels

Mit enger Orientierung am Bestand, einem 6-geschossigen Großtafelbau, Baujahr 1986, wurde der Umbau und die Sanierung des Pflegeheimes mit möglichst geringen Eingriffen in die Tragkonstruktion durchgeführt.

Im Erdgeschoß wurden die Eingangshalle, Multifunktions- und Therapiebereiche neu strukturiert, ebenso Verwaltung und Großküche. Die Eingangshalle wurde mit einem Bistro, das auch Besucher einladen soll, sowie einem Friseur für die Bewohner aufgewertet. Dadurch soll die Öffnung des Hauses nach außen signalisiert werden. Der neu gestaltete Innenhof wurde, sorgfältig bepflanzt, Mittelpunkt der zentralen Bereiche und vermittelt hier eine offene, einladende Atmosphäre.

In den Geschossen verbleiben die Pflegebereiche. Durch Reduzierung des Platzangebotes konnten für die Bewohner hauptsächlich Einzelzimmer, mit eigener Naßzelle als Fertigzelle ausgebildet, angeboten werden. Schwesternstützpunkt, Pflegebad sowie Funktions- und Lagerräume wurden in allen Pflegegeschossen geschaffen. Vorhandene Flurbereiche wurden durch Sitznischen einladend gestaltet.

BGF 9.495 m²
BRI 27.801 m²
Gesamtkosten 7.600.000,- €
Bauzeit Dez. 2000 - Juli 2004
Pflegeplätze 132
Von Bund und Land gefördert

Adresse
Paul-Schneider-Str. 1
99510 Apolda

Planungsbüro
Swoboda - Behr-Swoboda, Braunfels

Bauherr
gewerblich

Fertigstellung
2004

Direkt bei Google-Maps suchen

Zugeordnete Schlagworte und Sammlungen

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 02.05.2017. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro Swoboda - Behr-Swoboda, Braunfels auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: