Frauenbergkirche Nordhausen

PAB Architekten Dr. Krista Blassy, Erfurt

zur Historie:
Die Frauenberg-Kirche ist die einzige romanische und somit
eine der ältesten Kirchen Nordhausens. Die ursprünglich kreuzförmige Grundrissform stammt aus dem Jahr 1440.

Beim Luftangriff auf die Stadt Nordhausen am 04. April 1945 wurde die Kirche bis auf das Querschiff zerstört.

Nach jahrelangen Räum- und Sanierungsmaßnahmen konnte sie am 3. Juli 1983 wieder neu geweiht und der Gemeinde als Gotteshaus
übergeben werden.

Projektbeschreibung:
Aus dem Wunsch der Kirchengemeinde heraus, ihrem Gotteshaus mehr Offenheit und Transparenz zu geben, entstand die Idee, den zugemauerten ehemaligen Durchgang zwischen Längs- und Querschiff zu öffnen und durch ein Fenster neu zu gestalten. Dies ermög-licht die Verbindung von Innen- und Außenraum und integriert damit den Kirchenvorplatz in den Kircheninnenraum.

Da die großflächige Öffnung nach Westen und der daraus resul-tierende Sonneneinfall in den Kirchenraum die Frage nach
einem konstruktiven Sonnenschutz aufwarf, wurde eine abstrahierte Form des alten Längsschiffs entwickelt.

Die zurückhaltende Form und Ausführung der Rahmen ordnet
sich dem historischen Bestand unter und wirkt raumbildend.
Die an den Rahmen befestigten variablen Sonnensegel dienen
bei Veranstaltungen als Medienflächen und erweitern
somit die Möglichkeiten der Gemeinde im Bereich der
Öffentlichkeitsarbeit.

Adresse
Sangerhäuser Straße 1
99734 Nordhausen

Planungsbüro
PAB Architekten Dr. Krista Blassy, Erfurt

Bauherr
öffentlich

Fertigstellung
2004

Direkt bei Google-Maps suchen

Zugeordnete Schlagworte und Sammlungen

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 11.11.2011. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro PAB Architekten Dr. Krista Blassy, Erfurt auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: