Haus B. Wagnergasse Weimar

Dipl.-Ing. Falko Bormann, Weimar

Ein Einfamilienhaus in der Innenstadt ist keine alltägliche Entwurfsaufgabe. Das Wohnhaus entstand als Weiterführung einer bereits bestehenden Bebauung und unter Beibehaltung der historischen Bauflucht der Gasse. Von der Gasse her eher zurückhaltend und schnörkellos öffnet es sich nach Südosten zum Quartierhof und überrascht innen durch seine Großzügigkeit und Transparenz. Der schmale, tiefe Grundriss und die notwendigerweise geschlossenen Seitenwände führten zu einer Grundrisslösung mit versetzten Geschossebenen, die die Treppe in den Mittelpunkt des Lebensraumes rückt und den stirnseitigen Räumen üppige Belichtung sichert. Außerdem wird die Wohnebene angenehm über das Niveau des Innenhofes erhoben. Der kleine Garten mit Terrasse ist einerseits Kulisse für den Wohnraum, bietet aber andererseits vielfältige Nutzungsmöglichkeiten. Seine geringe Größe wird durch eine ausgedehnte Dachterrasse kompensiert, die dem Wohnen in der Innenstadt im wahrsten Sinne des Wortes „neue Perspektiven“ eröffnet.

Adresse
Wagnergasse 6
99423 Weimar

Planungsbüro
Dipl.-Ing. Falko Bormann, Weimar

Bauherr
Manuela und Falko Bormann

Fertigstellung
2004

Direkt bei Google-Maps suchen

Zugeordnete Schlagworte und Sammlungen

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 06.10.2017. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro Dipl.-Ing. Falko Bormann, Weimar auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: