Aus den Zwanzigerjahren des letzten Jahrhunderts stammt das Mehrfamilienhaus in bevorzugter Wohnlage an einem Südhang gelegen, der einst als Weinberg genutzt wurde. Da die Eigentümer sich eine altersgerechte Wohnung im Zentrum zugelegt hatten, wurde die Erdgeschosswohnung für die Familie des Sohnes frei. Die Wohnung war straßenseitig erschlossen. Dazu gehörten ein paar Kellerräume, die für Vorräte und als Gästezimmer genutzt wurden und mit kleinen, zum Teil winzigen Fenstern in den Hof belichtet wurden. Eine rieisge Wäschespinne machte die Nutzbarkeit dieser kaum zugänglichen, betongepflasterten Südterrasse unmöglich.

Der neue Wohnungseingang erfolgt nun ebenerdig von der ehemaligen Kellertür über die Einfahrt und wurde vom Gemeinschaftstreppenhaus abgetrennt. Vom Windfang erreicht man das WC mit Dusche. Das Gartengeschoss wurde teilweise tiefergelegt, um für den Essbereich eine angenehme Raumhöhe zu erhalten. Großzügig verglast öffnet dieser sich nun ebenerdig zum neuen Terrassendeck mit begleitenden Sitzstufen und direktem Gartenzugang. Die Küche hat aus statischen- und Kostengründen das alte, niedrige Raumprofil behalten jedoch Durchbrüche zum Essbereich und zum Garten bekommen. Eine neue interne Treppe verbindet die beiden Geschosse. Im Erdgeschoss sind ohne größere Veränderungen drei Schlafzimmer und das Wohnzimmer untergebracht. Aus einem Teil des Flures, dem Mini-WC und dem Schlauchbad wurde ein familientaugliches, geräumiges Tageslicht-Badezimmer mit ebenerdiger Dusche und Badewanne.
Alte Dielenböden wurden freigelegt, abgeschliffen und an Schadstellen ergänzt. Teilweise kräftige Farbakzente steigern die Wirkung der geschmackvollen jungen und alten Möbel. Die alte Garage – für heutige Autos völlig unterdimensioniert – wurde als Gäste- und Arbeitsrefugium mit einer Fenstertür zur Terrasse neu erschlossen.


So entstand verhältnismäßig günstig ein Einfamilienhaus im Mehrfamilienhaus, das den speziellen Reiz der Lage voll ausnutzt indem es Haus und Garten zu einer Einheit verschmelzt.

Adresse
Meineckestraße 14
99092 Erfurt OT Brühlervorstadt

Planungsbüro
dma deckertmesterarchitekten Partnerschaft mbB BDA, Erfurt

Bauherr
privat

Fertigstellung
Mai 2015

Preise/Auszeichnungen
Anerkennung "Das Goldene Haus 2016"

Direkt bei Google-Maps suchen

Zugeordnete Schlagworte und Sammlungen

Weitere Projekte des gleichen Büros (20)

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 08.09.2016. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro dma deckertmesterarchitekten Partnerschaft mbB BDA, Erfurt auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: