Innenausbau Service-und Call Center der Thüringer Tourismus GmbH · Erfurt

Büro für Innenarchitektur Frieder Kreß, Erfurt

Der ehemalige Haupteingang des Hotels "Erfurter Hof" wird heute von der Thüringer Tourismus GmbH als Service Center genutzt.
Aufgabenstellung war es, für den zentralen Standort wie auch für das neue Betätigungsfeld der TTG, Kunden- und Gästebetreuung, ein innenarchitektonisches Gesamtkonzept zu entwickeln, das funktionalen und ästhetischen Ansprüchen des Nutzers gerecht wird.Reisenden bietet die Thüringer Tourist Information nicht nur eine persönliche touristische Beratung. Neben Übernachtungs-und Pauschalangeboten, dem Verkauf der Thüringen Card, Veranstaltungs-und Verkehrsdienstleistungstickets werden in den barrierefrei zugängigen Räumen Wander-und Aktivkarten, touristische Regional-und Reiseliteratur wie auch Merchandising-Artikel präsentiert und vermarktet. Ein Nebenraum bietet die Möglichkeit zur zeitlich begrenzten Eigen- und Produktpräsentation regionaler touristischer Leistungsträger. Der Gast wird entlang eines reusenförmigen Präsentationssystems in die Räumlichkeiten geführt. Harmonisch abgestimmte Farben, Materialien, akzentuierbares Licht, zeitgemäße Medientechnik wie auch ein " blau-weißer Thüringer Himmel" unterstützen ein freundliches touristisches Flair. Das Zwischengeschoß ist mit dem Service Center durch eine interne Treppe und durch innenliegende Fenster verbunden. Es beherbergt Sozialräume, einen klimatisierten lichtdurchfluteten Konferenzraum und das Call-Center.

Adresse
Willy-Brandt-Platz 1
99084 Erfurt

Planungsbüro
Büro für Innenarchitektur Frieder Kreß, Erfurt

Bauherr
Thüringer Tourismus GmbH

Fertigstellung
2007

Direkt bei Google-Maps suchen

Zugeordnete Schlagworte und Sammlungen

Weitere Projekte des gleichen Büros (7)

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 08.10.2010. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro Büro für Innenarchitektur Frieder Kreß, Erfurt auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: