Logo der Architektenkammer Thüringen

Sanierung Kirchturm und Fassaden Kirche Küllstedt

Bau-Consult Hermsdorf Gesellschaft beratender Ingenieure GmbH, Hermsdorf

Projektbeschreibung

Bei der 1720-24 auf der Stelle des vormaligen Tastunger Hofes und an Stelle eines Vorgängerbaus errichteten Kirche "St. Georg und Juliana" handelte es sich um einen Saalbau mit quadratischem Westturm. Der Turm wurde erst 1785 fertiggestellt. Um sich den Bedürfnissen der Zeit anzupassen, war es erforderlich, in den Jahren 1930-31 den zu klein gewordenen Kirchenraum erheblich zu vergrößern. Nach den Plänen des Regierungsbaurats Otto aus Erfurt entstand die neue dreischiffige Kirche, die damit die größte Kirche des Obereichsfeldes wurde.

Eine Windhose im Jahre 1966 beschädigte nicht nur 230 Häuser des Ortes, auch der hohe hölzerne Helm des Kirchturms stürzte ein. Nach einer Notsicherung erfolgte in den Jahren 1968-69 der Neuaufbau des Turmhelms in veränderter, verkleinerter Form. Um die Höhe des Turms beizubehalten wurden weitere Turmgeschosse mit Natursteinmauerwerk aufgeführt. 

Die exponierte Lage des Kirchturms und die mangelhafte Qualität der jüngsten Aufmauerung führte 2011 zur Schadenserkundung und Sanierungsplanung. Dabei wurden nicht nur Risse, Abplatzungen, Abschalungen, Hohlstellen usw. an der Aufmauerung entdeckt, auch der Turmschaft war neu zu verfugen. Im Vergleich zur in situ Erhaltung des seit 1969 überkommenen Turmes war der Rückbau der Aufmauerung und die Wiederherstellung des hohen hölzernen Turmhelms nach historischem Vorbild nahezu gleichwertig.

Somit entschloss sich die Kirchgemeinde zu Wiederherstellung des hölzernen Helms. Dabei wurde der stählerne von einem hölzernen Glockenstuhl ersetzt. An Stelle zweier verschlissener Stahlglocken bekam die Kirche zwei neue Glocken aus Bronze. Nach der Fertigstellung des Kirchturms von außen mussten auch im Inneren die Anforderungen an den Brandschutz baulich umgesetzt werden. Dabei erfolgte im Sommer 2015 auch der Einbau der historischen Turmuhr in einem Schaukasten. Die Maßnahmen an der Kirche wurden im gleichen Zeitraum mit der Neuverfugung der Fassaden des Kirchenschiffs abgeschlossen.         

 

Projektdaten

Adresse

Zöllnergasse 3
37353 Küllstedt

Planungsbüros

Bau-Consult Hermsdorf Gesellschaft beratender Ingenieure GmbH, Hermsdorf
Büro für Architektur und Bauplanung Matthias Rüttinger, Schweina

Bauherr

Katholisches Pfarramt Küllstedt

Fertigstellung

August 2015

An dieser Stelle wird eine Google-Maps-Karte angezeigt, wenn Sie das Speichern der entsprechenden Cookies erlaubt haben. Dies können Sie über die Privatsphäre-Einstellungen jederzeit tun.

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 05.06.2023. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro Bau-Consult Hermsdorf Gesellschaft beratender Ingenieure GmbH, Hermsdorf auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: